Weißer Glühwein (die italienische Variante)


Rezept speichern  Speichern

winterliches Heißgetränk

Durchschnittliche Bewertung: 4.09
 (9 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

5 Min. simpel 14.01.2010



Zutaten

für
1 Flasche Weißwein, trockenen (0,7 l)
4 EL Zucker
2 Gewürznelke(n)
40 ml Rum, weißer
4 Scheibe/n Orange(n), unbehandelt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 5 Minuten
Weißwein, Zucker und Nelken erhitzen, aber nicht kochen, den Zucker dabei auflösen lassen. Zum Schluss den Rum einrühren.

Den weißen Glühwein in 4 Gläser abseihen. Die Orangenscheiben bis zur Hälfte einschneiden und jeweils an die Glasränder stecken.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

GourmetKathi

Sehr lecker! Ich habe noch Piment dazu gegeben und statt mit Zucker mit Holunderblütensirup gesüßt! Das knallt ordentlich rein mit dem Rum ;-))) Hat mir den kalten Abend versüßt! GLG Kathi

26.01.2015 21:58
Antworten
naomi18

ein sehr guter Glühwein, richtig zum warm werden.

10.12.2014 18:58
Antworten
Gelöschter Nutzer

Ein sehr feiner Glühwein mit Pfiff.

02.12.2014 18:32
Antworten
Viola70

Hammer Lecker das bleibt mein Glühwein hatte nur keinen weissen Rum sondern Wodka, hab noch ne Zimtstange rein und bissl frischen selbstgepressten Traubensaft! Perfekt 5 Points :-) lg. Viola

12.12.2012 17:59
Antworten
kleinehobbits

Hallo Kati, schön, dass er euch schmeckt. Selbstverständlich kann man zum Würzen auch gut Glühweinwürze hernehmen. Und er ist tatsächlich nichts für Wenigvertrager, aber er wärmt gründlich durch! ;-) Hab recht vielen Dank für deine Spitzenbewertung! LG kleinehobbits

25.11.2011 09:36
Antworten
Kati1989

Sehr lecker, ich habe den Wein mit Glühweingewürz (Nelken, Orangenschale, Zimt) eine Weile ziehen lassen und dann den Rum dazugegeben. Eine super Alternative zu rotem Glühwein, die es allerdings auch ganz schön in sich hat! ;o) LG, Kati.

24.11.2011 22:29
Antworten