Gugelhupf, für Diabetiker


Rezept speichern  Speichern

mit Kal. und BE Angaben

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 13.01.2010



Zutaten

für
450 g Mehl, (550)
1 Würfel Hefe, (42g)
175 g Wasser
1 Prise(n) Salz
100 g Butter, (Margarine)
2 Ei(er)
75 g Zucker -Austauschstoff (Sukrin)
2 Schuss Rum
1 Zitrone(n), Schalenabrieb
50 g Walnüsse, gehackt
100 g Sauerkirschen, (Dunstsauerkirschen) abgetropft
50 g Butter, zum Einstreichen
20 g Fruchtzucker, zum Besieben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Eigelb mit Sukrin glatt rühren. Mit allen Zutaten, außer Nüssen und Kirschen, einen Teig rühren bis er sich vom Kesselrand löst. Nüsse und Kirschen unterziehen.
In eine mit Butter bestrichene und bemehlte Gugelhupfform einfüllen. Gugelhupf an einem warmen Ort ca. 3/4 Std. gehen lassen.

Bei etwa 180° C Umluft 50 Min backen.
Nach dem Backen mit der aufgelösten Butter einstreichen und mit Fruchtzucker bestauben.

Ein Stück Gugelhupf hat 280 Kal. und 2,7 BE

Mit Weizenvollkornmehl Type 1700 1360 Kal., ca. 25 BE
Mit Zucker 300 Kal., ca. 7 BE

Mehl: 1510 Kal., 30,0 BE
Hefe: 33 Kal., 0,0 BE
Butter: 1130 Kal., 0,1 BE
Eier: 156 Kal., 0,7 BE
Nüsse: 330 Kal., 0,5 BE
Kirschen: 80 Kal., 1,6 BE
Rum: 50 Kal., 0,0 BE
Salz: 0 Kal., 0,0 BE
Zitrone: 0 Kal., 0,0 BE
Sukrin: 0 Kal., 0,0 BE
Fruchtzucker: 80 Kal., ???

Sukrin ist ein Zuckeraustauschstoff ohne Kalorien und BE und kann im Internet bestellt werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Towanda2

Danke ich hab mich schon gewundert.... Kannte ich auch echt nicht

15.11.2013 18:48
Antworten
ep1312

Hallo Towanda, das sind Sauerkirsche aus dem Glas. Das ist ein Ausdruck der heute nicht mehr so gebräuchlich ist weil fast niemand mehr Kirschen oder Obst "Eindünstet" oder auch "Einwecken". (mit Weck-Gläser) LG Peter

15.11.2013 11:42
Antworten
Towanda2

Wo bekommt man Dunstsauerkirschen ?

15.11.2013 11:31
Antworten