Backen
Gluten
Käse
Lactose
Party
raffiniert oder preiswert
Snack
Türkei
Vegetarisch
Vorspeise
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Su Börek

Wasser - Börek

Durchschnittliche Bewertung: 4.06
bei 14 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 13.01.2010 4053 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

500 g Mehl
4 Ei(er)
2 EL Zitronensaft
1 TL Salz
Olivenöl

Für die Füllung:

200 g Schafskäse
etwas Dill
etwas Petersilie

Zum Bestreichen:

150 g Butter
150 ml Milch

Nährwerte pro Portion

kcal
4053
Eiweiß
117,43 g
Fett
231,54 g
Kohlenhydr.
369,13 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Die Zutaten für den Teig mischen, in 12 Bällchen teilen und diese 20 Min. ruhen lassen.

Backofen auf 225°C vorheizen.
Teigbällchen ausrollen, etwas grösser als die Form und eines davon in die eingefettete Form legen.

Salzwasser und Olivenöl in einem Topf aufkochen. Die anderen 11 Teigblätter 2 Min. darin kochen, herausnehmen und trocknen lassen. (Wichtig: Das Teigblatt in der Form nicht kochen.)

Füllung:
Den Käse zerbröseln und mit den anderen Zutaten mischen.

Die Butter mit der Milch leicht erhitzen und salzen. Das Teigblatt in der Form damit einpinseln, dann 5 gekochte Teigblätter darauf schichten. Darauf die Käsemischung geben. Die restlichen Teigblätter darauf legen und mit der Butter-Milch-Mischung bestreichen. 35 Min. backen.
Nun in Quadrate schneiden.

Tipp:
Man kann auch Yufka-Teigblätter kaufen, dann geht es schneller.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Stuttg

Heute zum ersten mal gemacht meine Frau hatt mich gelobt Danke fürs Rezept

21.05.2019 13:46
Antworten
PhilMeth

Bin grad mittendrin: Wieviel Olivenöl brauche ich denn?

06.12.2016 10:07
Antworten
streusalz

Bist du sicher das Eier in den Teig kommen? Andere Rezepte haben keine Eier im Teig, und es geht auch sehr gut ohne. Ggf sollte man ein Nudelmehl nehmen, oder Mehl + Speisestärke, so wie hier: http://www.chefkoch.de/rezepte/2007531325498122/Yufka-Teig.html Auch ohne Eier hält der Teig sehr gut zusammen und fällt im Wasser nicht auseinander. Die eingesparten Eier passen dann gut in die Butter/Milch Pampe, das bindet die Fladen dann sehr gut. Was Yufka betrifft würde ich es eher so machen wie babsi2530 und die Yufkas fertig beim Türken kaufen. Selbermachen geht, ist aber ein WAHNSINNIGER Aufwand und das es selbstgemacht besser schmecken soll bezweifel ich mal. Spaghetti kauft man ja auch fertig.

21.12.2012 04:22
Antworten
Clymnere

Hallo, als gebürtige Türkin äußere ich mich auch mal zu dem Rezept und kann vielleicht dem einen oder anderen helfen, der das Rezept noch ausprobieren möchte. Also erstmal sind die Börek-Blätter, von denen rafi schrieb, und das Yufka, das du meinst, zwei unterschiedliche Dinge. Yufka besteht in der Türkei tatsächlich nur aus Mehl, Salz und Wasser und wird dünn auf einer heißen Metallplatte gebacken. Danach wird es getrocknet, gestapelt und bei Bedarf wieder eingeweicht und zum Essen gereicht. In den Börek-Teig kommen tatsächlich Eier, in vielen Variationen wird sogar Jogurt dazugegeben, um den Teig geschmeidiger zu machen. Ferner zu den anderen Fragen: Die Teigblätter müssen ganz fein ausgerollt werden, man sagt, dass man die Hand dadurch sehen muss, d.h. der Teig ist deutlich dünner als z.B. Lasagne Diese Teigblätter werden einzeln gekocht. Man taucht sie erst kurz in heißes Wasser (ich würde eher sagen, 30 Sekunden statt 2 Minuten) und dann direkt daraufhin in kaltes Wasser zum Abschrecken. Man muss die Teigblätter einzeln kochen, weil sie sonst aneinanderkleben würden. Die geschichteten Lagen sind folgendermaßen (zumindest bei uns in der Familie): Unterste trockene Teigschicht geschmolzene Butter 1 Lage gekochte Teigschicht Käse + Petersilie 1 Lage gekochte Teigschicht geschmolzene Butter 1 Lage Teig Käse + Petersilie 1-2 Lagen Teig (je nachdem, wieviel noch übrig ist) Eier & Joghurt oder Eier & Milch verquirlt und oben drüber gegeben, damit die Böreks ihre schöne braune Farbe kriegen :)

11.04.2013 11:31
Antworten
Skilja

Sehr lecker! Den Teig schön dünn hinzubekommen braucht ein bisschen Übung ( zumindest bei mir), aber für den ersten Versuch hats prima geklappt!

19.04.2012 09:24
Antworten
BettyBoop8470

hallo an alle, also ich habe gestern das su börek gemacht, ich kann nur sagen, lecker und nochmals lecker, ich war vor 2 monaten in istanbul und hab es dort zum frühstück gegessen und man erklärte mir dort, das wir deutsche das nie hinbekommen würden, weil es sehr schwierig zu machen sei...alles blödsinn...ich hab es genau nach diesem rezept gemacht und es ist überhaupt nicht schwer...es schmeckt genau wie dort, vielleicht war mein teig etwas dicker, geschmeckt hat es trotzdem mir und allen meinen freundinnen wahnsinnig gut. danke für das tolle rezept, werde ich es jetzt ganz oft machen, weil ich dieses teigzeugs einfach liebe... gruss betty

15.05.2010 10:23
Antworten
rafi1980

Hallo da steht ja mann kann den fertigen Yufka Teig kaufen wenn mann sich die mühe nicht selber machen will. Ein versuch ist es wert. l.g. rafi

28.02.2010 09:08
Antworten
türkischsoulfood

Hallo, wenn man Yufka Teig kauft hat das nix mehr mit Su Börek zu tun, sondern ist halt Börek vom Blech! Su Börek ist eine ganz besondere Spezialität die nicht jeder machen kann, da Sie etwas schwierig zu machen ist. Ich werde Dein Rezept trotzdem mal ausprobieren, da ich neugierig darauf bin. Türken mischen sehr oft für Börek, Ei mit Yoghurt um das ganze zu bestreichen! Liebe Grüße Sue

27.02.2010 19:52
Antworten
rafi1980

Hallo tizi-sca, dass freut mich das es dir gut geschmeckt hat. Vielen lieben Dank für deinen lob und für deine Bewertung. L:G: rafi

12.02.2010 17:47
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo rafi1980, wow das hat sehr legger geschmeckt,hat dank der leichten Beschreibung super geklappt. Ich hatte es mir schwerer vorgestellt ist es aber überhaupt nicht. Noch besser wo ich die vorher immer gekauft habe,kompliment. werde ab jetzt bestimmt öfter machen,die schmecken kalt so wie wrn sehr gut. Liebe Grüsse Tizi

12.02.2010 11:21
Antworten