Steckrüben - Möhren - Auflauf


Rezept speichern  Speichern

abgewandeltes Rezept eines finnischen Steckrübenauflaufs

Durchschnittliche Bewertung: 3.81
 (14 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. normal 13.01.2010



Zutaten

für
2 m.-große Steckrübe(n)
3 große Ei(er)
4 m.-große Möhre(n)
100 ml Sahne
3 EL Semmelbrösel
3 EL Haselnüsse, gemahlen
Salz
Pfeffer, grob gemahlen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Steckrüben und die Möhren schälen, in kleine Stücke oder Würfel schneiden und in gut gesalzenem Wasser weich kochen. Abgießen und abtropfen lassen. Mit einem Pürierstab pürieren. Wer es lieber ein wenig gröber mag, kann die Möhren und Steckrüben auch einfach mit dem Kartoffelstampfer zerstampfen.

Die Semmelbrösel mit der Sahne vermengen und aufquellen lassen. Die Eier mit Salz und Pfeffer vermengen und aufschlagen. Die Haselnüsse hinzugeben und erneut aufschlagen.
Die Semmelbrösel-Sahne-Masse mit dem Steckrüben-Möhren-Mus vermengen und anschließend die aufgeschlagenen Eier untermengen. Alles in eine gefettete Auflaufform geben, glatt streichen und im Backofen bei ca. 175°C 1 Stunde lang garen bzw. backen.

Der Auflauf ist relativ luftig und locker und ist eine etwas herzhaftere Variante zum typischen finnischen Steckrübenauflauf, der eine deutlich süßere Note hat.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kieselchen1

soll heißen: reduziert sich die Gesamtgarzeit auf ca. 30 min.

21.02.2017 16:33
Antworten
Kieselchen1

Sehr schmackhaft, vor allem wenn man einen herzhaften Käse beim Über backen zugibt. Dann kann mit schwach gesalzenem Wasser gekocht werden, dem ich etwa Muskatnuss zugegeben habe. Nimmt man kleine, zarte Steckrüben, reduziert sich die Gesamtgarzeit für auf

21.02.2017 16:31
Antworten
vanzi7mon

Hallo, ich habe diesen Auflauf probiert, weil ich diese Haselnuss-Decke interessant fand. Meine Gäste fanden es lecker, mal eine andere Art Steckrübe. Mein Falll war es nicht. Trotzdem 4 Punkte, das Rezept ist stimmig und eine gute Idee. Und wie gesagt, die beiden anderen fanden es lecker, eine freut sich, das sie den Rest allein aufessen kann. Ich habe auch noch eine Tasse vom Gemüsewasser mit in den Guss gegeben. Und das Gemüse stückig gelassen. Das hat mir sehr gut gefallen. LG vanzi7mon

24.12.2013 15:09
Antworten
fra7654

sehr lecker. ich hatte noch nie vorher kohlrüben gegessen und sie sind wirklich eine bereicherung des wintergemüse-sortiments. das kochwasser schmeckte mir am allerbesten: kann ich mir toll als grundlage für eine cremesuppe vorstellen. lg fra7654

02.12.2012 17:25
Antworten
Anniunddani

1A - habe das Gemüse in Stücken gelassen, ansonsten alles wie beschrieben - schmeckte uns SUPER lecker, danke für das tolle Rezept.

01.12.2011 20:05
Antworten
little_cook

ich freu mich! :-)

10.01.2011 22:46
Antworten
speedyschildi2009

hallo little_cook! auf der suche nach einem neuen steckrüben-rezept, habe ich dieses gefunden und prompt ausporbiert und bin ganz begeistert! werde es auf jeden fall wieder machen! geschmacklich hat mir übrings besonders die kombination mit den haselnüssen gefallen! allerdings habe ich die stückrüben-möhren nicht pürriert, da ich es optisch besser finde, wenn man noch die bunten würfel sieht. und auch war bei mir der auflauf weniger als 30min im ofen, das hat völlig gereicht! da wir bei einem auflauf eine käsekruste mögen, habe ich nach 10min im ofen noch geriebenen bergkäse drüber gestreut! lecker! wie gesagt, rezept erhält einen festen platz in meiner rezeptsammlung (als hauptspeise sowie als beilage ;-) )! speedischildi

31.10.2010 18:09
Antworten
little_cook

Also als erstes freue ich mich natürlich darüber, dass das Rezept Anklang gefunden hat. Es bleibt natürlich jedem unbenommen, diesen Auflauf als Beilage oder Hauptspeise mit anderer Beilage zu essen. Ich selbst mache es je nach Belieben. Auf jeden Fall... Guten Appetit! :-)

22.01.2010 07:51
Antworten
knobichili

Hi little_cook, dieser Auflauf ist eine sehr leckere Möglichkeit Steckrüben zu genießen. Beim sicherlich nächsten Mal werde ich mir einen grünen Salat dazu machen, Herr knobichili sieht das Ganze jedoch als Beilage zu Kurzgebratenem. Danke für dieses Rezept sagt die knobi

22.01.2010 01:42
Antworten