Braten
Gemüse
Hauptspeise
Hülsenfrüchte
Kinder
Mexiko
Party
Rind
Saucen
Studentenküche
einfach
raffiniert oder preiswert
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Chiliburger

Durchschnittliche Bewertung: 2.8
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 13.01.2010



Zutaten

für
4 große Brötchen, (Hamburgerbrötchen)
1 Dose Kidneybohnen
2 große Zwiebel(n), rote
2 Knoblauchzehe(n)
450 ml Gemüsebrühe
2 große Tomate(n)
1 Tüte/n Tacos
Tabasco
etwas Eisbergsalat
400 g Hackfleisch vom Rind
4 Scheibe/n Käse
Salz und Pfeffer
Öl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die Zwiebeln schälen und in kleine Stücke schneiden, einige Stücke beiseite legen.

Etwas Öl in einer hohen Pfanne erhitzen, die Zwiebeln darin glasig anbraten und den Knoblauch dazu pressen. Nun die abgetropften Kidneybohnen dazu geben und alles etwa 3 Minuten braten. Mit der Gemüsebrühe ablöschen. 5-8 Minuten weiter köcheln lassen, bis die Flüssigkeit etwas verdampft ist. Nun alles in ein hohes Gefäß geben, mit Salz, Pfeffer und Tabasco würzen und pürieren. Das Bohnenpüree warm halten.

Während die Bohnen kochen, das Rinderhack mit Salz und Pfeffer würzen und zu 4 großen Hambugerpatties formen. Die Patties in wenig Öl auf jeder Seite 3-4 Minuten braten.

Die Hamburgerbrötchen aufschneiden, toasten und mit etwa 1 Esslöffel Bohnenpüree auf jeder Hälfte bestreichen. Tacos auf das Bohnenpüree der Unterhälften legen und nun Fleisch, Käse, einige gewaschene und zerpflückte Salatblätter, etwas von den beiseite gelegten Zwiebeln, Tomatenscheiben und zuletzt den Brötchendeckel auflegen.

Eine etwas andere Burgervariante, aber sehr lecker! Gibt es bei uns mindestens zweimal im Monat, so begeistert sind alle.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.