Bewertung
(8) Ø3,60
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
8 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 13.01.2010
gespeichert: 255 (0)*
gedruckt: 3.494 (8)*
verschickt: 21 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 26.05.2008
0 Beiträge (ø0/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
250 g Mandel(n)
250 g Haselnüsse
75 g Orangeat
75 g Zitronat
Ei(er)
300 g Honig
1/2 Tüte/n Lebkuchengewürz (ca. 20 g)
 etwas Zimt
36  Oblaten
  Zum Verzieren:
 n. B. Süßigkeiten
 n. B. Krokant
 n. B. Schokolade
 n. B. Marzipan
 n. B. Mandel(n)

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Mandeln und Haselnüsse mahlen. Die Eier in eine Schüssel aufschlagen und schaumig rühren. Das kann durchaus 10 - 15 Minuten dauern. Honig oder Zucker langsam zugeben, dabei ständig weiterrühren. Das Lebkuchengewürz zugeben, dabei weiter rühren. Wer will, kann einen Teelöffel Zimt zugeben, immer noch rühren. Orangeat und Zitronat - unter Rühren - zugeben. Mandeln und Nüsse zugeben. Weiterrühren, bis alles gut vermengt ist.

Der Teig reicht ziemlich genau für 36 Lebkuchen. Das lässt sich prima auf drei Backbleche verteilen. Also pro Blech 12 Oblaten auflegen und mit einem Esslöffel den Teig darauf gleichmäßig verteilen.

Den Backofen auf 170°C (Heißluft) vorheizen und ca. 20 Minuten auf der mittleren Schiene backen. Wenn die Lebkuchen beginnen ganz leicht bräunlich zu werden, passt es genau.

Zum Verzieren habe ich Honig-Marzipan, Vollmilch-Schokolade, Mandelstiftchen, Mandelblättchen, Bio-Smarties-Schokolinsen, Mandel-Krokant und weiße Schokolade genommen. Ich mag es besonders, wenn auf den Lebkuchen eine dünne Schicht Marzipan aufgebracht wird, bevor sie mit Schokolade überzogen werden. Das sieht man dann zwar nicht mehr, aber es ist genau der richtige Kick für den Geschmack.