Bewertung
(9) Ø4,09
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
9 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 13.01.2010
gespeichert: 162 (1)*
gedruckt: 4.045 (5)*
verschickt: 11 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 10.12.2004
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

Zunge(n), (Rinderzunge), gepökelt
1 Bund Suppengrün
  Gemüsebrühe oder Fleischbrühe
60 g Butter
80 g Mehl
  Wein
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 12 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Suppengrün klein schneiden und in einem großen Topf in etwas Butter anschwitzen. Die gewaschene Rinderzunge dazugeben und mit Gemüsebrühe oder Fleischbrühe bedecken. Zum Kochen bringen und die Zunge bei schwacher Hitze zugedeckt 2-3 Stunden kochen. Dabei immer wieder mit einem Zahnstocher die Garprobe machen, wenn er an der Zungenspitze leicht durchgeht ist die Zunge fertig. Möglichst über Nacht auskühlen lassen.

Dann die Haut der Zunge abziehen, wenn die Zunge richtig gar ist, lässt sie sich ganz einfach abziehen. Fett und Drüsen großzügig wegschneiden und die Zunge in schöne Scheiben schneiden.

Aus Mehl und Butter eine braune Mehlschwitze herstellen, mit etwas Rotwein und so viel abgeseihter Zungenbrühe aufgießen, dass beim Aufkochen eine leicht sämige Sauce entsteht. Die Zunge einlegen und die Sauce bei schwacher Hitze noch etwa 10 Minuten köcheln lassen.

Mit Rotkohl und Klößen servieren.