Erbsen - Schnitzel - Pfanne


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.86
 (35 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 10.11.2003 556 kcal



Zutaten

für
125 g Champignons, frische
600 g Erbsen, tiefgefrorene
750 g Schweineschnitzel
evtl. Saucenbinder
30 g Butter oder Margarine
250 g süße Sahne
Weinbrand
Petersilie, frische
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
556
Eiweiß
50,67 g
Fett
30,01 g
Kohlenhydr.
18,82 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Erbsen in kochendem Wasser 10 min garen. Champignons putzen und in Scheiben schneiden. Schnitzel in kleine Streifen teilen. Schnitzelstreifen in Butter anbraten und Champignons zufügen und dünsten, bis die Pilze gar sind. Erbsen und Sahne dazugeben und erhitzen. Mit Salz, Pfeffer und dem Weinbrand abschmecken. Evt. die Soße etwas andicken. Vor dem Servieren mit gehackter Petersilie überstreuen. Dazu passt Kartoffelpüree.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

küchen_zauber

Sehr lecker und besser als ich dachte! Dazu gab es Reis bei uns. Werde ich sicher wieder kochen! Danke für die Rezeptidee. LG

06.10.2019 19:43
Antworten
Achaon

wir haben es heute zum Mittagessen gemacht, es hat hervorragend geschmeckt !! es gab Kartoffelpüree dazu!!

30.11.2017 22:28
Antworten
Aitja

mir hat´s super geschmeckt, ich liebe Erbsen ;-)

16.03.2014 14:20
Antworten
cardarya

Mal nen kleiner Tip am rande, viele gerichte die mit Sahne gekocht werden, sind ja oft sehr kcal reich, ich koche mit 3,5% Milch, lasse sie nur nicht aufkochen, und es schmeckt "fast" genauso gut...Vieleicht anstatt 100 ml sahne 80 ml Milch und 20 ml Sahne...Und man spart massig an Fett... Lg

25.11.2010 20:46
Antworten
knusperelfe

Gab es heute bei uns- hab es wie pro-vit zubereitet, nur ohne Zwiebeln. Ein wenig ( selbstgemachte) Gemüsebrühe brauchte es schon, sonst war es zu fad- alles in allem ganz lecker. Wir hatten Stampfkartoffeln dazu. Knusper

19.02.2010 20:44
Antworten
Spätsle

Werde ich auch ausprobieren. Hört sich gut an. LG S'Spätsle

23.01.2004 14:53
Antworten
Korni57

Hört sich superlecker an! Gibt es am Wochenende. LG,Korni

20.01.2004 13:49
Antworten
Wolf52

fas ist spitze mmmmmmmmmmm

11.01.2004 12:43
Antworten
winny_ak51

Das essen sogar meine Kinder echt super danke für das rezept:))

24.11.2003 19:29
Antworten
qld123

muss ich mal probieren hoert sich sehr lecker an gruese armin

12.11.2003 09:50
Antworten