Auflauf
Deutschland
einfach
Europa
Hauptspeise
Käse
Kinder
Nudeln
Pasta
raffiniert oder preiswert
Schnell
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Überbackene Käsenudeln

Durchschnittliche Bewertung: 2.67
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 13.01.2010



Zutaten

für
500 g Bandnudeln
2 große Ei(er)
1 EL Butter
250 ml Schlagsahne oder Crème Fraîche
150 g Käse (Emmentaler)
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Das Backrohr auf 180° C vorheizen. Den Käse fein reiben. Die Auflaufform mit Butter einfetten.

Einen großen Topf gut gesalzenes Wasser zum Kochen bringen und die Nudeln darin al dente kochen. Danach abgießen und kurz abtropfen lassen. Die Form in 3 oder 4 Lagen mit Nudeln füllen und jede Lage mit Käse bestreuen und würzen, etwas Käse zurückbehalten.

Eier und Rahm mit dem Schneebesen verquirlen, mit Salz und Pfeffer würzen. Die Eiersahne über die Nudeln gießen und den Auflauf mit dem restlichen Käse bestreuen. Ca. 20 Minuten backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Bukra

Hallo monjaga, habs auf deinen Rat hin mal mit einen anderern Käsesorte versucht. Stimmt: schmeckt :-) Danke für den Tip!

04.01.2014 10:20
Antworten
monjaga

Hallo Bukra, da ein Tütengericht-Hersteller unser Lieblingsgericht ohne Fleisch für meine Kids aus dem Programm genommen hat, habe ich mich auf die Suche nach Alternativen gemacht und dieses Rezept gefunden. Das Rezept kommt dem sehr nahe, allerdings finde ich die Flüssigkeitsmenge zu wenig. Da das Ei in der Sahne noch stockt und die Nudeln noch aufsaugen, blieb bei mir nichts mehr übrig. Folglich waren die Nudeln zu trocken. Das nächste Mal werde ich den ausgeleerten Becher Sahne noch einmal mit Milch oder Wasser auffüllen und dazu geben, das dürfte reichen. Man darf mit Gewürzen absolut nicht sparen, wie du angegeben hast. Ich habe noch reichlich Knoblauch aus der Mühle und Aromat hinzugefügt. Hatte auch nur Gouda zu Hause, mit Emmentaler oder einem anderen würzigen Käse schmeckt es bestimmt noch mal so gut. Kann ich nur weiterempfehlen !

30.12.2013 14:24
Antworten