Papageienkuchen mit saurer Sahne


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.58
 (102 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 12.01.2010



Zutaten

für
350 g Dinkelmehl (Typ 630)
350 g Zucker
250 g Butter
250 g saure Sahne
4 m.-große Ei(er)
1 Pck. Backpulver
1 Pck. Vanillinzucker
n. B. Lebensmittelfarbe, verschiedene Farben
Kuchenglasur (Zuckerguss)
Streusel (bunte Zuckerstreusel)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Das Mehl mit dem Backpulver sieben. Zucker, Vanillinzucker, Eier, saure Sahne und die weiche Butter dazugeben und zu einem glatten Teig verrühren. Den Teig in 4 - 5 Portionen teilen und jeweils mit einer Lebensmittelfarbe kräftig einfärben.

Die bunten Teige abwechselnd auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech klecksen, mit einer Gabel kräftig durch die Masse fahren und das Blech mehrmals auf einen festen Untergrund (Tischplatte) klopfen, damit sich alles ordentlich verbindet und Luftlöcher ausgeschlagen werden.

Den Kuchen bei 170°C Umluft auf der mittleren Schiene 30 min. backen. Den Kuchen nach dem Auskühlen mit einem Zuckerguss überziehen und bunten Streuseln garnieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kathriensche

Danke für das unkomplizierte Rezept mit leckerem Ergebnis: Kinder wir Erwachens waren begeistert 🌈

28.01.2023 18:35
Antworten
kloane_bixxn

Dieser Kuchen darf bei uns auf keinem Geburtstag fehlen. Nicht nur beliebt bei den kleinen. Ich reduziere jedoch immer den Zucker da er sonst mit den Streusel und co uns persönlich viel zu süß wird.

07.01.2023 16:14
Antworten
lene31180

Kann mir jemand sagen wie lang die Backzeit bei einer gugelhupf form ist? Hat das schon jemand ausprobiert.

17.09.2022 22:48
Antworten
Tmixtussi

Hallo und vielen Dank für das Rezept! Ich habe den Kuchen zum ersten Mal zum Geburtstag meines Sohnes gemacht. Es ist mir sehr gut gelungen und hat hervorragend geschmeckt. Ich werden den Kuchen öfters machen, ohne Farben auch :-)

17.06.2022 13:43
Antworten
Kerstin2523

Der Kuchen hat gut geschmeckt, das Geburtstagskind hat sich gefreut. Ich hätte ihn mir etwas "saftiger" vorgestellt. Ich werde ihn noch einmal testen...

29.09.2021 14:33
Antworten
pusteblume083

Hallo Frau Naumann, mit welcher Lebensmittelfarbe hast du denn dieses intensiv-rot hinbekommen? LG, Pusteblume

17.03.2011 13:36
Antworten
monemaus

Ich misch mich mal ein :) Ich benutzte immer Lebenmittelfarbpasten. Diese sind zwar etwas teurer aber total intensiv von der Farbe.

18.03.2011 14:29
Antworten
FrauNaumann

Hallo. Ich verwende die Tuben von "Schwartau" und nehme eine ordentliche Dosis. Man kann aber auch die Farben aus den Fläschchen benutzen. LG und viel Spass beim Nachbacken!

27.03.2011 10:33
Antworten
HurricAnn

Super Rezept. Schmeckte allen, sogar mir. Durch die saure Sahne war luftiger.

20.08.2010 09:20
Antworten
FrauNaumann

Herzlichen Dank für das Kompliment! :-D LG FrauNaumann

21.08.2010 20:25
Antworten