Backen
Beilage
einfach
Fingerfood
Kartoffel
Party
raffiniert oder preiswert
Resteverwertung
Schnell
Snack
Studentenküche
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Leckere Ofenchips

Durchschnittliche Bewertung: 2.71
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 11.01.2010



Zutaten

für
500 g Kartoffel(n)
etwas Käse, gerieben
etwas Olivenöl
Kräuter
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Die Kartoffeln schneide ich in dünne Scheiben und lege sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Schön in Reih und Glied nebeneinander.

Dann streue ich Kräuter drüber. Salz, Pfeffer, Oregano ist hoch im Kurs. Dann träufle ich etwas Öl darüber und verteile eine Handvoll geriebenen Käse auf den Kartoffeln.

Das Blech dann bei 180°C ca. 20 Minuten in den Ofen schieben. Leckerer Imbiss zum Knabbern oder als Beilage und zu Salat.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

VolkerJoers

Habe die Chips nachgemacht. Schmecken wie schlechte Bratkartoffeln.Für mich: nie wieder.

07.03.2016 19:55
Antworten
Anya1983

Waren lecker! Danke!

23.04.2010 23:06
Antworten
McBelz

Hallo, deine Chips haben mir sehr gut geschmeckt und besonders als sie noch recht warm waren. Auf den Käse habe ich dieses Mal verzichtet. Als Gewürze nahm ich Rauchsalz und verschiedene getrocknete Kräuter die ich im Mörser noch mehr zermahlen habe und mit 'Carstens Bratkartoffelöl' (Rezept in der Datenbank) vermengte. Mit dieser Mischung pinselte ich zu guter Letzt die Chips vorsichtig ein und schob sie in den Ofen. Leider wurden sie bei mir ungleichmäßig kross, also versuche ich es beim nächstes Mal mit Saugfähigen Backpapier. Danke für dieses Leckere Rezept LG Maik PS.: Foto kommt

20.01.2010 13:43
Antworten