Bewertung
(18) Ø4,05
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
18 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 11.01.2010
gespeichert: 583 (11)*
gedruckt: 2.248 (24)*
verschickt: 16 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 12.09.2007
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

1 kg Hackfleisch vom Rind
Zwiebel(n), grob gewürfelt
1 Tube/n Tomatenmark
Chilischote(n), entkernt, in dünne Scheiben geschnitten
Paprikaschote(n), rot, gewürfelt
1/2 Flasche Rotwein, trocken
2 Dose/n Tomate(n), stückige
2 Dose/n Kidneybohnen
1 Dose/n Mais
2 kg Tomate(n), frische, gehäutet, in Stückchen geschnitten
  Salz und Pfeffer
 etwas Zucker
 viel Oregano, getrocknet
1 Pck. Lasagneplatte(n)
4 Becher saure Sahne
 evtl. Milch
2 Beutel Käse (Emmentaler), gerieben
1 Pck. Chips (Maischips oder Tortillachips), natur
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zunächst das Hackfleisch in einer beschichteten Pfanne und ohne Öl (das Hackfleisch hat genügend Fett) anbraten. Wichtig bei dieser Menge ist, nicht das ganze Hackfleisch auf einmal anzubraten, sondern es in kleinen Portionen nacheinander in die Pfanne zu geben und anschließend in einem großen Topf aufzubewahren. Dies bewirkt, dass das Hackfleisch nicht im eigenen Sud kocht, sondern brät.

Anschließend den großen Topf auf die Herdplatte stellen und die Zwiebeln, Chilis und Paprika hinzugeben und kurz anbraten. Währenddessen das Tomatenmark hinzugeben, unterrühren und mit anbraten. Im Anschluss mit Rotwein ablöschen und ca. 10 min köcheln lassen.

Dann die Dosentomaten hinzugeben. Die Bohnen und den Mais in ein Sieb geben und kurz abspülen, dann auch in den Topf. Dann noch die frischen Tomaten hinzufügen, die vorab eingeritzt wurden, eine Minute ins kochende Wasser gelegt und anschließend geschält und gestückelt wurden.

Vor dem Würzen noch kurz abschmecken, ob die Schärfe der Chilischoten ausreicht. Wenn nicht, noch ein paar Chilis nachlegen. Dann mit Salz, Pfeffer, Zucker und viel Oregano würzen.

Nun in zwei großen Auflaufformen beginnen, die Lasagne zu schichten. Zuerst eine Schicht Lasagneplatten, dann Chili satt, dann wieder Lasagneplatten usw., sodass zum Schluss eine Schicht Chili das Ganze abdeckt.

Nun aus der sauren Sahne (sollte diese zu dickflüssig sein noch etwas Milch hinzugeben) Salz und Pfeffer eine Sour Cream anrühren und diese auf der Lasagne verteilen. Dann mit Emmentaler bestreuen und die Maischips als Dekoration in die Sour Cream stecken. Das Ganze 30 Minuten bei 200°C in den Backofen geben, bis der Käse goldbraun ist. Im Anschluss noch mit ein wenig Oregano bestreuen.

Dieses Rezept haben wir vor Kurzem in unserer Deathmetal Kochgruppe gekocht. Da wir alle sehr gute Esser sind, habe ich dieses Rezept für sechs Personen portioniert. Das sind dann aber ziemlich große Portionen. Bei normalen Portionen würde es sicher auch für acht Personen reichen.

Diese Lasagne kam bei den Teilnehmern der Kochgruppe sehr gut an. Durch ihren hohen Tomatenanteil schmeckt sie sehr fruchtig. Witzig ist auch die Idee mit den Tortillachips, diese kann man vor dem eigentlichen Hauptgang in Form von Nachos mit Käse und Sour Cream snacken, bis die Lasagne die gewünschte Esstemperatur hat.