Lammschulter mit geschmortem Weißkraut

Lammschulter mit geschmortem Weißkraut

Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. normal 11.01.2010



Zutaten

für
2 Zwiebel(n)
150 g Knollensellerie
2 kleine Möhre(n)
1 Lammschulter, ohne Knochen, ca. 1,3 kg
Salz
Pfeffer, aus der Mühle
4 EL Öl
2 TL Puderzucker
300 ml Rotwein
1 EL Tomatenmark
½ Liter Geflügelbrühe
1 Lorbeerblatt
2 Scheibe/n Knoblauch
2 Scheibe/n Ingwerwurzel
1 Zweig/e Rosmarin
1 Stück(e) Zitronenschale, unbehandelt
Cayennepfeffer
½ Kopf Spitzkohl, junger
1 EL Olivenöl
1 EL Butter
Kümmelpulver

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Für den Braten das Gemüse schälen, die Zwiebeln in Spalten, Sellerie und Möhren in 1 cm breite und 3 cm lange Stücke schneiden. Die Lammschulter salzen und pfeffern und in einem Bräter in 2 EL Öl rundherum anbraten. Das Fleisch herausnehmen und das Bratenfett abgießen. Puderzucker auf den Bratensatz stäuben, bei milder Hitze karamellisieren lassen, mit einem Drittel des Rotweins ablöschen, das Tomatenmark hinzufügen und ebenfalls reduzieren lassen. Die Brühe dazu gießen, das Gemüse und die Lammschulter hineingeben und in etwa 2 1/2 Std. schmoren, dabei immer wieder übergießen.
Das Fleisch aus dem Topf nehmen. Die Sauce nach Belieben noch etwas reduzieren lassen. Lorbeerblatt, Knoblauch, Ingwer, Rosmarin und Zitronenschale einige Minuten darin ziehen lassen und wieder entfernen. Mit Salz und Cayennepfeffer abschmecken.

Für das Weißkraut vom Spitzkohl die äußeren Blätter entfernen, den Kohl in 8 Spalten schneiden, vom Strunk so viel abschneiden, dass die Blätter noch zusammenhalten. Die Kohlstücke in einer Pfanne in Olivenöl und Butter bei milder Hitze auf beiden Seiten insgesamt etwa 3 Minuten anbraten, mit Salz,Pfeffer und Kümmel würzen.

Dazu reiche ich Salzkartoffeln.

Tipp:
Für die Zubereitung der Weißkrautspalten sollte unbedingt sehr junger, frischer Weißkohl/Spitzkohl verwendet werden, damit er trotz der kurzen Bratzeit gar wird.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.