Whiskey - Honig - Senf Marinade für Schweinefleisch und Rindfleisch


Rezept speichern  Speichern

Würzig, deftige Marinade für Brat - und Grillfleisch

Durchschnittliche Bewertung: 4.35
 (35 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 11.01.2010



Zutaten

für
500 g Schweinefleisch, oder Rindfleisch, z.B. Steak oder Kotelett
10 EL Öl, z.B. Olivenöl oder Sesamöl
2 EL Whiskey, z.B. Bourbon aus Tennessee
1 EL Senf, grob, Schärfe nach Belieben
1 EL Mangochutney, oder Pflaumenchutney
1 EL Honig
2 EL Sojasauce
Pfeffer
Fünf-Gewürz-Pulver

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 8 Stunden Gesamtzeit ca. 8 Stunden 10 Minuten
Speiseöl, Whiskey und Sojasoße verrühren, dann den Honig, den Senf und das Chutney unterrühren, bis eine homogene Sauce entstanden ist. Darauf achten, dass der Senf, der Honig und das Chutney sich gut mit den flüssigen Zutaten vermischt haben und kleine Klümpchen entstanden sind. Zum Schluss Pfeffer und das 5-Gewürz-Pulver zufügen und nochmals kräftig umrühren.

Nun gibt man das Fleisch in einen verschließbaren Plastikbeutel und gießt die Marinade darüber. Den Beutel anschließend kurz schütteln, das Fleisch leicht kneten, bis es vollständig von Marinade umhüllt ist.
Das Fleisch sollte mindestens 8 Stunden im Kühlschrank ruhen, bis es, je nach Vorliebe gebraten oder gegrillt wird.

Tipp:
Vor dem Grillen das Fleisch mit Küchenrolle abtupfen, um zu verhindern das Flüssigkeit in die Glut tropft.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Julascha2003

Bin mal gespannt wie es wird Ich habe kein Mango und Pflaumen chutney... Habe einfach Preiselbeeren genommen (A..i)

27.06.2020 16:44
Antworten
yatasgirl

Hallo Die Marinade kam sehr gut bei den Gästen an. Danke für das Rezept Liebe Grüße yatasgirl

23.05.2020 16:57
Antworten
Mrs_Duckbill

Großartige Marinade!

23.04.2019 15:41
Antworten
Watzfrau

Die Marinade hat den Steaks eine sehr schöne Würze verliehen. Ich hatte sie für 24 Stunden eingelegt.

28.08.2018 21:04
Antworten
Bagsibub

Weltbestes Rindersteak mit dieser Marinade zubereitet. Ich habe etwas mehr Salz zugegeben und das Fünf-Gewürze-Pulver selbst zubereitet. Ein kulinarischer Genuss!

18.03.2017 19:45
Antworten
MiaTotal

Lecker! haben Entrecote eingelegt! Wow. Hatte es 24 Stunden in der Marinade und ich habe noch eine Knoblauchzehe beigefügt. Statt der Gewürzmischung gab es frischen Rosamrin und Thymian. Wir waren ganz erstaunt, dass man den Wiskey am Schluss tatsächlich herausschmeckt! Danke! Das wird sofort vermerkt!

23.05.2011 19:22
Antworten
realfanie

Wir haben die Marinade gestern getestet und sind uns alle einig, definitiv Salz ranzumachen oder mehr Sojasauce. Aber nette Mischung mit Whiskey und Honig!

03.04.2011 11:28
Antworten
Kochperiment

Ja, das mit der Sojasoße ist eine schöne Variante, ich tendiere mittlerweile auch eher zu Sojasoße beim anrichten von Marinaden

04.04.2011 10:37
Antworten
Stefan_Kie

Stimmt - das mit dem Salz ist richtig. Ich habe es einmal wie in der Anleitung gemacht und beim nächsten Mal Salz dazugefügt - viel besser! Darauf achten, dass das Fleisch ganz langsam gegrillt wird - dann ist es butterweich! (Getestet mit Schweinemedaillons)

23.07.2017 15:17
Antworten
Anfänger001

Hört sich nicht nur ausgezeichnet an, es schmeckt sogar genauso! Hatte die Marinade gestern zum Abendessen und ich bin begeistert! Könnte mir evtl jemand eine Soße empfehlen, die damit harmoniert, damit die Geschmacksnerven das nächste Mal noch intensiver beansprucht werden? Evtl aus dem eigenen Steak-Marinaden-Fond? Vielen Dank im Vorraus!

31.07.2010 14:12
Antworten