Bewertung
(6) Ø4,13
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
6 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 11.01.2010
gespeichert: 136 (1)*
gedruckt: 945 (6)*
verschickt: 14 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 19.07.2006
11 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

  Für die Sauce:
3 Dose/n Tomate(n), stückig
Knoblauchzehe(n)
Schalotte(n)
Lorbeerblätter
  Salz und Pfeffer
  Kreuzkümmel
  Harissa
  Olivenöl
  Rotwein
  Für das Gemüse:
3 m.-große Aubergine(n), nicht zu stark gebogen
  Salz
  Mehl
  Olivenöl, reichlich, zum Anbraten
  Für die Füllung:
2 Becher Ziegenfrischkäse
1/2 Becher Frischkäse
 etwas Parmesan, frisch gerieben
  Kräuter, frisch, gehackt, z.B. Rosmarin, Petersilie, Schnittlauch, oder TK-Mischung
  Muskat
1 Handvoll Petersilie, glatt, für das Öl
0,1 Liter Olivenöl
1 Spritzer Zitronensaft
  Salz
50 g Pinienkerne, zum Bestreuen
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Tomatensugo:
Schalotten und Knoblauch fein hacken, in Olivenöl glasig andünsten, dann mit den Pizzatomaten ablöschen. Lorbeerblätter und Gewürze hinzufügen, kräftig abschmecken (nach Gusto auch mit etwas Rotwein ablöschen) und gut einköcheln lassen.

Auberginenröllchen:
Auberginen in schmale, nicht zu dünne Scheiben schneiden (ca. 1 cm dick) – wenn sie zu dünn geschnitten sind, kann man sie später nicht richtig einrollen. Die Auberginenscheiben einsalzen, und ca. 20 – 30 Minuten Wasser ziehen lassen. Danach das Wasser mit Küchenpapier abtupfen, reichlich Olivenöl in einer Pfanne heiß werden lassen, die Auberginenscheiben leicht in Mehl wenden (das überschüssige Mehl abklopfen) und im Olivenöl anbraten. Die Auberginen sollen dabei leicht Farbe bekommen, aber nicht zu dunkel werden. Die Auberginenscheiben nach dem Braten abkühlen lassen.

Füllung:
Den Ziegenfrischkäse mit dem normalen Frischkäse in einer Schüssel verrühren, gehackte Kräuter (frisch oder tiefgekühlt) beigeben. Parmesan in die Masse reiben, nach Geschmack leicht mit Muskat abwürzen.

Den Tomatensugo abkühlen lassen und in eine Auflaufform einfüllen. Nachdem die Auberginenscheiben gut abgekühlt sind, die einzelnen Scheiben mit der Frischkäse-Masse bestreichen und aufrollen. Die Auberginenröllchen mit der offenen Seite nach oben auf den Tomatensugo setzen. Die Röllchen können leicht in der Tomatensoße versinken, sollen aber nicht davon bedeckt sein.
Ca. 20 Minuten bei 150 - 180 Grad in den Ofen geben.

Von der glatten Petersilie die Blättchen abzupfen und in einen Mixer geben. Gutes natives Olivenöl und frischen Zitronensaft sowie Salz dazugeben. Alles gut durchmixen, so dass die Petersilie ganz klein gehackt ist und das Öl schön grün gefärbt ist.

Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fettbeigabe rösten (Achtung, verbrennen sehr schnell!).

Je Person etwas Tomatensugo auf den Teller geben, darauf zwei Auberginenröllchen setzen, darüber das Petersilienöl träufeln und die Pinienkerne darüber streuen.

Dies ist eine sehr geschmackvolle Vorspeise, die sich sehr gut vorbereiten lässt und toll aussieht. Schmeckt super mit ein paar Scheiben Weißbrot und einem kräftigen Rotwein.