fettarm
gekocht
Mehlspeisen
Süßspeise
Vegan
Vegetarisch
Vollwert
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Dampfnudel mit Backpulver

glutenfrei, eifrei, milchfrei, vegan

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 10.01.2010



Zutaten

für
100 g Buchweizen, gemahlen
100 g Naturreis, gemahlen
3 TL Zucker
1 Prise(n) Salz
2 TL, gestr. Backpulver
½ TL Vanillepulver
200 g Mineralwasser, kohlensäurehaltiges

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Trockene Zutaten vermischen, Wasser dazu und gut drei Min. auf Mittelstufe verrühren lassen.
Einen Kochtopf mit Wasser zum Kochen bringen, Hitze reduzieren, muss aber weiterkochen.
Ein Haarsieb mit Backpapier auslegen, den Teig darauf gießen, glatt streichen, das Sieb jetzt in/ auf den Kochtopf hängen, das Sieb muss über dem Wasserspiegel hängen, den Teig mit einem Deckel abdecken, ca. 30-35 min.
Die „Nudel“ aus dem Sieb auf einen Teller legen, ca. 10 min ruhen lassen zum Verfestigen.
Mit einem Sägemesser in nicht zu dünne Scheiben schneiden, heiß servieren.

Dazu gibt es Vanillesoße oder gebräunte Margarine (laktosefrei).

Eigenes Rezept

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kräuterhexe0563

habe das Rezept genau so übernommen ( Weizenallergiker) die Dampfnudel ist super gelungen

07.07.2019 13:24
Antworten
jstnek

Ich habe Buchweizen und den Reis durch 200g herkömmliches vollkornmehl ersetzt und es hat super geklappt! Aber man muss dazu sagen: lieber etwas länger als zu kurz auf dem Herd lassen! Dazu gab es Vanillesoße und Beeren, wird es auf jeden fall wieder geben. (Foto wird auch noch hochgeladen) lg Justine

09.09.2015 15:12
Antworten
Hans60

Buchweizen ist Vollkorn, sonst eben testen, Gruß Hans

09.09.2015 06:59
Antworten
jstnek

das rezept klingt sehr gut, würde ich gerne demnächst ausprobieren. Aber eine Frage habe ich: kann man statt Buchweizen auch Vollkornmehl oder ähnliches nehmen? Würde mich über eine Antwort freuen. Lg

07.09.2015 20:39
Antworten
Lindaline

Hallo, habe die dampfnudel heute Mittag fùr meine Schwester gemacht, die normalerweise keine Dampfnudeln mag und was soll ich sagen, sie war begeistert. Es ist ein sehr einfaches und schmackhaftes rezept ;) Daumen hoch und vielen dank dafür. Lg

07.07.2012 15:02
Antworten
trallala100

Hallo Hans, danke für deine Antwort, ich werds mal mit mehr Flüssigkeit probieren. Ich hätte noch eine Frage, und zwar hast du mal ein Rezept für ein Apfeltiramisu eingestellt, das war so lecker. Aber ich kanns leider nicht mehr finden... Kannst mir da bitte weiterhelfen? Vielen Dank!

16.02.2012 11:27
Antworten
Hans60

Hallo Trallala Buchweizen, braucht unterschiedlich viel Flüssigkeit, je nach Ernte, leider, ist immer schwer zu sagen, wie viel es dann noch mehr braucht, Gefühlssache... Glutenfreie Backwaren, sind bei mir, immer so eine Art flüssig, da immer 1 zu 1, gleiche Menge Flüssigkeit wie Getreide, aber wenn es geschmeckt hat.. Mit freundlichen Grüßen Hans

15.02.2012 06:19
Antworten
trallala100

Hallo Hans! Ich habe eben dieses Rezept ausprobiert. Ich bin mir aber nicht sicher, ob ich eventuell was falsch gemacht hab. Du schreibst, der Teig soll in das Backpapier fließen. Bei mir ist der mit den 100g Mineralwasser aber gar nicht geflossen, das war eher ein Klumpen. Hab dann noch ein wenig Mineral dazugegeben (ca 30g). Soll der Teig denn richtig fließen? Zweite Frage: Auf deinem Bild schaut die fertige Dampfnudel wie ein lockerer Teig aus. Bei mir war das eine sehr feste sehr feuchte Dampfnudel. Geschmeckt hats trotzdem lecker, aber vielleicht hast du ja einen Verbesserungsvorschlag für mich. Danke! LG trallala

14.02.2012 19:13
Antworten