Bewertung
(1) Ø3,33
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 08.01.2010
gespeichert: 60 (0)*
gedruckt: 1.100 (18)*
verschickt: 7 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 07.06.2006
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

4 EL Öl, (z.B. Rapsöl)
Zwiebel(n), gewürfelt
1 kg Hackfleisch, halb und halb
3 Dose/n Champignons
4 Dose/n Tomate(n), gehackte, mit italienischen Kräutern
Paprikaschote(n), gewürfelte, gelb, rot, grün
500 g Doppelrahmfrischkäse oder fettreduziert
800 ml Cremefine, zum Kochen oder Sahne
  Salz
  Pfeffer
3 EL Pizzagewürz
 evtl. Tabasco
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Öl in einem großen Topf erhitzen; Hitzeprobe mit einem Holzlöffel machen; wenn sich am Löffel Bläschen bilden, ist das Öl heiß genug; die gewürfelten Zwiebel hinzufügen und glasig werden lassen; regelmäßig umrühren!
Das Hackfleisch hinzufügen, regelmäßig umrühren und krümelig werden lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Champignons in einem Sieb abgießen; dabei die Flüssigkeit auffangen und beiseite stellen. Die Champignons zu dem Fleisch geben und durchdünsten lassen.

Die gehackten Tomaten, die gewürfelten Paprika, den Frischkäse und die Sahne hinzufügen. Alles richtig aufkochen, bis sich der Frischkäse aufgelöst hat.
Wenn du die Suppe flüssiger haben möchtest, nun die beiseite gestellte Flüssigkeit der Champignons hinzufügen.

Die Suppe mit Salz, Pfeffer und Pizzagewürz würzig abschmecken. Wenn du es schärfer haben möchtest, fügst du Tabasco hinzu.
Damit sich das Aroma gut entfalten kann, sollte die Suppe noch ca. 1 h leicht köcheln.

Dazu reicht man Baguette oder Toastbrot.

Wenn man möchte, kann man noch Variationen dadurch erreichen, indem man einige Nudeln, Reis oder Kritharaki hinzufügt. Aber bitte nicht zu viele, da die Suppe sonst zu dick wird. Sollte dies doch einmal der Fall sein, würde ich sie mit Gemüsebrühe, Tomatensaft oder einfach heißem Wasser verlängern.