Wildschweinmedaillons an Pilzsoße


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.75
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 08.11.2003



Zutaten

für
400 g Wild (Wildschweinrücken), ausgelöst

Für die Marinade:

Sojasauce
Öl (Sesamöl)
Wein, weiß
Tomatenketchup
100 g Speck, durchwachsen
1 große Zwiebel(n)
4 Zehe/n Knoblauch
1 Handvoll Steinpilze, getrocknet
100 ml Wein, weiß
100 ml Sahne
Salz
Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 6 Stunden Gesamtzeit ca. 6 Stunden 30 Minuten
Die Pilze in heißem Wasser einweichen. Das Fleisch fein parieren, in Scheiben schneiden, die Zutaten für die Marinade miteinander verrühren und das Fleisch mindestens einen halben Tag darin einlegen. (Braucht nur gerade überzogen sein mit der Marinade).
Speck in ganz feine Scheiben schneiden und würfeln, Zwiebeln ebenfalls fein würfeln, beides anbraten, Fleischscheiben dazugeben und ebenfalls scharf anbraten. Mit den Pilzen samt Einweichwasser und Weißwein ablöschen. Knoblauch hineinpressen. Bei geschlossenem Deckel ca. 15 Min. einkochen lassen. Nach 10 Minuten die Sahne zugeben. Eventuell noch etwas Wein zugießen. Abschmecken (ev. noch mit etwas Steinpilzöl) und mit Bratkartoffeln servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kary2912

Zum ersten Mal Wildschwein zubereitet. War total lecker und zart.

24.01.2016 18:45
Antworten
karlschramm

soja und sesam finde ich klasse mit wildschwein nur das filet mach ich doch lieber ein bischen blutig. ;-)

04.01.2004 23:51
Antworten
Mikilein

wie schon anderswo geschrieben, suche ich Ideen für die Feiertage zwischen Weihnachten und Neujahr. Also: jetzt muß ich auch Wildschwein besorgen, denn dieses Rezept geht schnell und man kann eigentlich nichts falsch machen. Aber am wichtigsten ist es: es muß einfach schmecken! Gruß Miki

09.11.2003 10:18
Antworten