Deftig-würziger Wirsingeintopf mit Kasseler


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.64
 (149 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 10.01.2010 403 kcal



Zutaten

für
500 g Kasseler Kotelett(s)
Salz und Pfeffer, frisch gemahlener
1 große Zwiebel(n)
2 EL Öl
1 kl. Kopf Wirsing
5 m.-große Kartoffel(n)
4 m.-große Möhre(n)
1 ½ Liter Gemüsebrühe
1 Bund Petersilie

Nährwerte pro Portion

kcal
403
Eiweiß
36,66 g
Fett
13,16 g
Kohlenhydr.
33,16 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Die Zwiebel schälen, halbieren und in feine Streifen schneiden. Möhren und Kartoffeln waschen, schälen und würfeln. Den Wirsing putzen, vierteln, den Strunk entfernen und die Blätter grob hacken. Vom Kasseler, falls vorhanden, die Knochen wegschneiden und beiseitelegen. Das Fleisch würfeln.

In einem großen beschichteten Topf Öl erhitzen, das Kasseler und die Knochen hinzufügen und kross anbraten. Die Zwiebeln hinzufügen und mit dem Fleisch anschwitzen. Möhren, Kartoffeln und Wirsing zum Kasseler geben, mit der Brühe aufgießen und mit Salz und Pfeffer würzen. Den Eintopf zum Kochen bringen und ohne Rühren zugedeckt auf kleiner Flamme 15 - 20 Minuten köcheln lassen.

Die Knochen entfernen und den Eintopf mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Petersilie waschen, hacken und vor dem Servieren unterrühren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ratsurdo

Wir lieben Kohl! Heute musste ein Wirsing dran glauben. Der Eintopf schmeckt wie aus der Kindheit bei der Oma. Auch wir nehmen in Scheiben geschnittene Mettenden. Liebstöckel und Petersilienwurzeln durften auch noch mit dazu. Das ganze hat gerade so in meinen 5l Topf gepasst. Und irgendwie ist für zwei Personen am nächsten Tag nicht mehr viel übrig. 5 Sterne und vielen Dank für das Rezept!

26.01.2022 15:11
Antworten
Olchen_2016

Sehr, sehr lecker und schnell gemacht. Tolles Rezept.

15.01.2022 17:54
Antworten
Uli9780

Also, hammer Eintopf! Einfach, schnell u schweinelecker. Genau das Richtige für die Seele

30.12.2021 18:38
Antworten
Shevas

ich hatte diesen Eintopf auch gemacht, allerdings hab ich das komplette Gemüse, um Sellerie ergänzt, im Topf angeschmort und das Kassler separat in einer Pfanne scharf angebraten. Kassler und Speck mit Weißwein abgelöscht und den Sud dann zum Gemüse gegeben. Außerdem gab es noch ein paar kleine scharfe Chilis in den Topf. Neben Pfeffer und Salz die üblichen Suppengemüse: Lorbeer, Piment, Wachholder. Super lecker! Vielen Dank!

04.11.2021 12:51
Antworten
sascha63

Kleiner Tipp: Man muss sich ja nicht an das Rezept halten sondern kann ganz nach eigenem Geschmack und Vorlieben kochen ;-) Sascha

05.11.2021 19:49
Antworten
Barolinchen

Hallo sascha63, ich habe heute diesen leckeren Eintopf für uns gemacht. Leider hatte ich keine Möhren, aber auch so hat es uns sehr gut geschmeckt. Danke und viele Grüße von Silvia

21.11.2013 13:41
Antworten
misscloudy

Genau das richtige für einen grauen Herbsttag wenn man durchgefroren nachhause kommt. Sehr lecker !

21.12.2012 14:30
Antworten
sascha63

Hallo misscloudy, danke für dein Lob! Ich koche in der nasskalten Jahreszeit auch sehr gern einen deftigen Eintopf! Wünsche ein schönes Fest! LG sascha63

24.12.2012 12:11
Antworten
Baumfrau

Hallo! So einfach - und so lecker! :) Habs allerdings einfach mit Wasser angesetzt - und dafür etwas Schweine-Gewürz (Dillsamen, Kümmel, Majoran, ...) zugegeben. War ein prima Abendessen zum Durchwärmen nach einem ungemütlichen Tag. Fotos folgen. Sonnige Grüße vom Bäumchen.

15.10.2010 13:31
Antworten
sascha63

Hallo Bäumchen, es freut mich, wenn's schmeckt. Danke für die positive Bewertung. Gruß sascha

17.10.2010 16:33
Antworten