Hawaitoast


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.86
 (19 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 08.11.2003 374 kcal



Zutaten

für
3 Scheibe/n Toastbrot
1 EL Remoulade
90 g Schinken, gekochten
½ Dose/n Ananas
3 Scheibe/n Käse (Scheibletten)
Curry

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Toastscheiben vortoasten, dünn mit Remoulade bestreichen und mit dem gekochten Schinken belegen. Jeweils eine Scheibe Ananas darauf legen und mit Curry würzen. Dann den Käse darüber legen.
Den Hawaitoast auf ein Grillrost legen und im Grill, Stufe 3, mittlere Schiene, 10 Min. überbacken.
Der Hawaitoast lässt sich sicherlich auch im Backofen zubereiten. Ich habe es aber noch nicht probiert und weiß daher nicht, bei welcher Temperatur und Zeit das Toast überbacken wird.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Julinika

Das ist immer wieder ein schnelles und leckeres Abendessen.

27.07.2020 16:17
Antworten
DolceVita4456

Diesen Hawaitoast gab es kürzlich zum Mittagessen. Da ich keine Remoulade im Haus hatte, habe ich kurzerhand auf Kräuterfrischkäse zurückgegriffen. Das Curry passt gut dazu. Zu meinem Toast gab es außerdem noch Preiselbeeren dazu, mein Göga mag das allerdings nicht. Ich habe den Toast im Backofen zubereitet, bei 200 Grad 10 Minuten, danach für 2 Minuten noch den Grill zugeschaltet. Sehr lecker, danke. LG DolceVita

06.11.2019 16:23
Antworten
Ms-Cooky1

Ich nahm normales Brot, nur wenig Curry, und es war im Backofen bei ca. 200 Grad Ober-/Unterhitze in ca. 10 min. fertig. Sehr lecker! 🍞

12.08.2019 13:05
Antworten
Hobbykochen

Hallo, sehr lecker mit der Remoulade und dem zusätzlichen Curry. Sehr gerne wieder! LG Hobbykochen

22.01.2017 20:09
Antworten
enyalol

Hallo, ich finde Hawaitoast ziemlich lecker, allerdings gibt es ihn bei mir nicht oft, weil ich immer frische Ananas verwenden muß. Da ich eine Allergie auf Dosenananas habe. Am liebsten esse ich ihn mit Butter drunter und Remoulade dazu. Danke für das leckere Rezept. Gruß enyalol

04.11.2016 13:15
Antworten
tivo007

Einfach und lecker :-)

13.12.2010 19:06
Antworten
FrauMausE

Sehr lecker - die perfekte Idee für ein schnelles Abendessen, LG FrauMausE

30.05.2010 20:48
Antworten
Lauchpassion

Hallo, ich war total begeistert von dem Currygeschmack :-))) Hab die Toastscheiben mit Tomatenmark bestrichen und auf den Käse noch einen Klecks Wildpreiselbeeren gegeben. War megalecker :-) lg

19.11.2008 12:34
Antworten
mitobia

Hallo Auch wir hatten gestern abend Hawaitaoast. Allerdings ohne Hawai (Ananas), weil wir das nicht so mögen. Ich gebe stattdessen immer noch eine Scheibe Salami und ein paar Pilze aus dem Glas darauf. Bei 175-180° C für ca. 8 Min in den Backofen und der Käse ist zerlaufen. Als Beilage gabs einen gut gewürzten Paprikasalat . Ist alles schnell zubereitet und schmeckt sehr fein. Ein prima Rezept, wenns mal schnell gehen muß. LG Mitoobia

29.04.2005 07:48
Antworten
Opira1978

Hallo Janina, vielen Dank für das rezept. Sehr lecker Grüße Kornelia

04.12.2004 18:39
Antworten