Auflauf
Backen
Dessert
einfach
Frucht
Gluten
Kinder
Lactose
raffiniert oder preiswert
Schnell
Sommer
Studentenküche
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Zwetschgencrumble

super lecker für 0,43 € pro Person

Durchschnittliche Bewertung: 4.3
bei 18 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 07.01.2010 542 kcal



Zutaten

für
500 g Zwetschgen oder Äpfel oder Beeren
100 g Butter
100 g Zucker
175 g Mehl
Zimtpulver
1 Zitrone(n), den Saft davon, evtl.
Fett für die Form

Nährwerte pro Portion

kcal
542
Eiweiß
5,22 g
Fett
27,33 g
Kohlenhydr.
67,23 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Zwetschgen waschen, abtropfen lassen, seitlich aufschneiden, den Kern herausholen. Anschließend die Zwetschgen in eine gefettete Auflaufform setzen.

Für die Streusel die Butter schmelzen und in das mit Zucker und ggf. Zimt gemischte Mehl laufen lassen. Dabei mit einer Gabel das Mehl-Fett-Gemisch zu Streuseln krümeln.

Anschließend gleichmäßig auf den Zwetschgen verteilen. Bei 200°C ca. 30 Minuten im vorgeheizten Backofen backen. Das Crumble am besten warm servieren. Eis und Sahne krönen das Ganze noch zusätzlich.

Das Crumble lässt sich auch sehr gut mit Äpfeln machen. Dafür die Äpfel schälen, vierteln und das Kerngehäuse herausschneiden. Die Viertel in schmale Spalten schneiden. Die Apfelspalten mit Zitronensaft beträufeln und in die gefettete Auflaufform geben. Sehr lecker schmeckt der Nachtisch auch mit Stachelbeeren oder Brombeeren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Morenita10

Sehr lecker und ein einfaches Rezept. Habe dazu frisch aufgeschlagene Sahne gemacht und mit Eis ein Traum 😋😋

09.10.2019 17:10
Antworten
Bibis-cooking

Hallöchen, vielen Dank für das super einfache, aber sehr leckeres Rezept. Bin begeistert von der Idee

03.10.2019 18:50
Antworten
blume13

Hallo, ich habe nur die Hälfte davon gemacht, also 2 Portionen und das hat gerade schön in eine kleine Auflaufform reingepasst. So war das ein sehr leckerer Nachtisch und nicht zuviel. Werde ich gerne wieder machen. Danke & Liebe Grüße Blume

05.09.2018 10:27
Antworten
FroNatur

Huhu Danke für das tolle schnelle Rezept. Ich habe noch etwas Zimtzucker untergemischt und frisch gemahlenen Weizen verwendet. Dadurch wurde es vom Geschmack etwas kräftiger. Foto ist hochgeladen. Tanti Saluti, Zuckerschnute

02.09.2018 21:46
Antworten
patty89

Hallo ich nahm weniger Zucker und frisch vermahlenen Dinkel. Sehr lecker :-D Danke für das Rezept LG patty

09.08.2018 17:23
Antworten
housewiferegina

Gute idee mit der geschmolzenen Butter, das geht ja wirklich flott und vor allem ohne sich die Finger schmutzig zu machen!

25.08.2017 14:11
Antworten
Jen850

Wir haben den Crumble in einzelnen kleinen Auflauförmchen zubereitet...dazu Walnusseis mit karamelisierten Walnüssen drauf und ein Minzblatt zur Deko auf dem Crumble...ein himmlisches Dessert für den Herbst/Winter :)...!! Lässt sich zudem prima und sehr schnell vorbereiten für Gäste. Danke fürs Rezept und ***** von uns! LG Jen850

16.09.2014 23:36
Antworten
Dacota2006

Sehr lecker. Für mich "pur", für GöGa mit Vanilleeis. Liebe Grüsse Dacota2006

06.10.2013 17:31
Antworten
baumwollfaedchen

Sehr, sehr gut und absolut schnell gemacht! Ideal, wenn sich überraschender Besuch ankündigt!

08.09.2013 19:15
Antworten
weltenbummler1958

Danke für das Rezept. Schmeckt wirklich sehr gut und ist superschnell gemacht.

14.08.2013 16:29
Antworten