Vegetarisch
Vegan
Asien
Eintopf
Hauptspeise
Indien
Suppe
Vorspeise
gebunden
gekocht
warm
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Mango-Möhren-Suppe

lecker süßlich-scharf! Etwas für Liebhaber der asiatischen Küche.

Durchschnittliche Bewertung: 4.47
bei 192 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 07.01.2010 363 kcal



Zutaten

für
600 g Möhre(n)
2 Mango(s), reif
2 Schalotte(n)
1 Ingwer, walnussgroß
½ Chilischote(n), rot
1 TL Currypulver, mild
2 EL Öl, neutral
¾ Liter Gemüsebrühe
200 g Kokosmilch, ungesüßt
Salz und Pfeffer
etwas Limettensaft oder Zitronensaft

Nährwerte pro Portion

kcal
363
Eiweiß
5,50 g
Fett
25,79 g
Kohlenhydr.
27,13 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Möhren waschen, schälen, in Scheiben schneiden. Mangos schälen, vom Stein schneiden. Einige schöne Segmente für die Garnitur zur Seite legen, den Rest würfeln. Schalotten und Ingwer schälen, fein würfeln. Chilischote aufschlitzen, Kerne und helle Zwischenwände entfernen, Fruchtfleisch in feine Ringe schneiden.

Öl in einem Topf erhitzen, Möhren, Schalotten, Ingwer und Curry andünsten. Mit der Brühe aufgießen, Mangowürfel und Chiliringe zugeben. Zugedeckt ca. 15 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen.

Die Suppe mit dem Messerstern pürieren, Kokosmilch zugeben, nochmals erhitzen. Mit Salz, Pfeffer und Limettensaft abschmecken.

In Suppentassen oder -tellern mit den Mangosegmenten garniert servieren.

Hinweis:
Zusätzlich können noch Korianderblätter und Chiliringe zur Garnitur verwendet werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Uli-Susanne

Es war perfekt 👍! Habe noch etwas Mangosaft in die Suppe geben. Danke !😁

04.03.2019 15:39
Antworten
Silberjuni

Sehr lecker! Danke fürs einstellen! 🌹

21.02.2019 19:20
Antworten
Paddingtone

Hallo, ich hab auch Dosenmangos genommen denn wenn man schon mal in Südostasien richtig reife frisch vom Baum gepflückt hat ist man hier nur enttäuscht. Mal ganz abgesehen vom Preis. Steht in keiner Relation. Die Suppe war geschmacklich super. Es gab für jeden Teller eine Jakobsmuschel und zwei Garnelen dazu. Den Schwanz habe ich drangelassen.

20.01.2019 14:16
Antworten
Happiness

Lieber ars_vivendi Die Suppe gab es bei uns kürzlich, sie hat ganz wunderbar geschmeckt. Da ich gerade keine Reste haben wollte, habe ich etwas mehr Kokosmilch und dafür weniger Brühe verwendet. Die Suppe wird bestimmt wieder gekocht, nächstes Mal evtl. mit gebratenen Garnelen oder Hähnchenspiessen als Einlage. Liebe Grüsse Evi

02.01.2019 11:41
Antworten
ars_vivendi

Hallo jogra, schade, dass Dir die Suppe nicht schmeckte. Den sauren Geschmack kann ich mir bei einer reifen Mango nicht erklären, zumal die Möhren ebenfalls süßlich schmecken. Die Mengen kann man Bedarf anpassen, das dürfte bei etwas Kocherfahrung kein Problem sein. Die Geschmäcker sind eben unterschiedlich, wie die vielen positiven Kommentare ja zeigen. Gruß, Alex

14.12.2018 08:26
Antworten
jazzlyne

Die aussergewöhnliche und hervorragend zusammenpassende Kombination der Zutaten ist einfach ganz was Feines!!! Dabei einfach zu kochen, kein Kalorienhammer (obwohl es gar nicht nach Diät schmeckt), und wirklich gesund, besonders für die kalte Jahreszeit durch Ingwer und Chili erwärmend. Mit dem Chili muss man ein wenig jonglieren, den könnte man auch weglassen, oder minimieren. Ich selber mochte es scharf, aber kocht man für Kinder, würde ich darauf verzichten. Ausserordentlich geschmeckt hat mir die Suppe mit "Einlage": Ich habe (gute) Garnelen hinzugegeben. Könnte mir auch Hühnerfiletstückchen vorstellen. Langer Rede kurzer Sinn: Danke für dieses Rezept und die Suppe gehört von nun an zur Grundausstattung des Rezeptvorrats!!!

13.02.2010 17:15
Antworten
kuli-mike

eine gut harmonierende Zutaten-Combo. Die wirds bestimmt wieder geben. LG Michael

09.02.2010 19:44
Antworten
ars_vivendi

Hallo Michael, es freut mich, dass Dir die Suppe schmeckt. Danke für die Sternchen und den Kommentar! Gruß Alex

10.02.2010 06:02
Antworten
sp1904

Echt ein schmackhaftes Süppchen.. =). wir haben vorsorglich die doppelte Menge gemacht --> zum Glück! Schmeckt ganz toll, die Süße des Gemüses/Obst u die Kokosmilch harmoniert toll mit der Schärfe des Ingwers u den Chilis. Die Mengenangaben passen auch, Konsistenz war genau richtig. Wir mögen solche Kombis sehr gerne, von uns wirds auf jeden Fall als "empfehlenswert" eingestuft. Lieben Dank fürs Rezept.. Sabrina

24.01.2010 10:22
Antworten
ars_vivendi

Hallo Sabrina, vielen Dank für Deinen Kommentar und die Superbewertung! Es freut mich, dass es Euch schmeckte und alles stimmig war. Es ist immer etwas schwierig, die Angaben genau zu machen, da die Gewürze doch ziemlich unterschiedlich ausfallen. Gruß Alex

25.01.2010 07:56
Antworten