Braten
Festlich
Fisch
Hauptspeise
Kartoffeln
Vorspeise
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Red Snapper mit Artischocken - Kartoffel - Gemüse und Basilikumschaum

ein raffiniertes und doch einfach zuzubereitendes Fischgericht

Durchschnittliche Bewertung: 3.67
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. pfiffig 07.01.2010



Zutaten

für
2 m.-große Kartoffel(n), festkochend
2 Kartoffel(n) mit blauem Fleisch, z.B. Lottevite oder Blue Salad (nicht zwingend, Garnitur)
Salz
3 EL Olivenöl
1 Schalotte(n), evtl. 2 je nach Größe
10 g Butter
⅛ Liter Gemüsebrühe
100 g Crème fraîche
½ Bund Basilikum
Pfeffer
6 Artischockenherzen (Konserve), natur eingelegt
2 Fischfilet(s), Red Snapper- mit Haut, à ca. 120 g
1 Zweig/e Rosmarin, plus einige Spitzen zur Garnitur
Garnele(n), Partygarnelen zur Garnitur

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Helle Kartoffeln waschen, schälen, würfeln (ca. 1 cm Kantenlänge). In kochendem Salzwasser etwa drei Minuten vorgaren, in ein Sieb schütten, gut abtropfen lassen.

Blaue Kartoffeln in Salzwasser in ca. 20 Minuten gar kochen.

Schalotten schälen, fein würfeln, in Butter andünsten. Gemüsebrühe zugeben, Schalotten offen weich dünsten, dabei die Brühe etwas reduzieren. Crème fraîche unterrühren. In der Zwischenzeit Basilikum abspülen, trocken schütteln, Blätter von den Stielen zupfen und in Streifen schneiden.

Artischockenherzen gut abtropfen lassen. Zwei Stück zur Garnitur in Scheiben schneiden, den Rest würfeln.

Einen Esslöffel Olivenöl erhitzen, Kartoffelwürfel darin garen und braun braten. Zuletzt die Artischockenwürfel zugeben, erhitzen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Haut der Red Snapper-Filets mit einem scharfen Messer diagonal einschneiden. Die restlichen zwei Esslöffel Olivenöl erhitzen, die Fischfilets mit dem Rosmarinzweig zuerst auf der Hautseite braun braten, dann auf der Fleischseite fertig garen. Das dauert je nach Dicke der Filet insgesamt ca. sechs bis acht Minuten. Salzen und pfeffern.

Blaue Kartoffel schälen und in Scheiben schneiden.

Direkt vor dem Servieren Schalotten-Créme fraîche-Mischung und Basilikumstreifen in einen Mixer geben, pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Auf vorgewärmten Tellern folgendermaßen anrichten: Jeweils in die Mitte das Artischocken-Kartoffel-Gemüse geben, darauf die Red Snapper-Filets. Zur Garnitur die Scheiben der Artischocken und blauen Kartoffeln drumherum legen. Mit Rosmarinspitzen und Partygarnelen ausgarnieren. Etwas von dem Basilikumschaum darüber geben, den Rest separat servieren.

Hinweise:
Anstelle der blauen Kartoffeln lässt sich das Gericht mit Tomatenwürfeln sommerlich anrichten.

Die Menge ist ausreichend als Fischgang innerhalb eines mehrgängigen Menüs oder eine etwas größere Vorspeise, kann jedoch aufgestockt auch als Hauptgericht serviert werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

bibibeate

Hallo, ein tolles Rezept, auch für Lachs. Ich hatte frische Lachssteaks gekauft und nach Kartoffel-Artischocken-Gemüse gesucht. Dieses Rezept wurde mir angezeigt und es hat mir gleich gefallen. Leider habe ich auch keine blauen Kartoffeln mehr bekommen. Trotzdem hat uns dieses Gericht sehr sehr gut geschmeckt. Sogar mein Mann, der sonst kaum Artischoken isst, war sehr angetan. Ich darf dieses Gericht gerne wieder machen. Dann sicher auch mit Red Snapper. Liebe Grüße und vielen Dank. Bibi

06.03.2013 20:14
Antworten
carrara

Hallo, ein sehr schönes Rezept, bei dem ich gesammelte Reste aufbrauchen konnte. Der Red Snapper war natürlich frisch; den hatte ich unverhofft beim Fischhändler bekommen. Die Vitelotte habe ich noch ganz kurz mit den Bratkartoffeln mitgebraten. LG Carrara

14.04.2012 10:31
Antworten
ars_vivendi

Na dann herzlichen Glückwunsch Sternchen! Das freut mich besonders, dass Du mit einem Rezept von mir gewonnen hast. Gruß Alex

08.09.2010 12:04
Antworten
sternchen357

Wir haben das perfekte Dinner privat nachgespielt. Ich habe mit diesem Rezept gewonnen :) LG Sternchen

07.09.2010 16:43
Antworten