einfach
Eintopf
Gemüse
Hauptspeise
Mittlerer- und Naher Osten
Rind
Schmoren
Schnell
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Schnelle Basella

libanesischer Erbsen - Möhren - Eintopf mit Fleisch

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 10.01.2010



Zutaten

für
300 g Rindfleisch
1 m.-große Zwiebel(n)
4 Knoblauchzehe(n)
1 Dose Erbsen mit Möhren
1 Pck. Tomate(n), passierte
1 TL Koriander
1 EL Butter
Öl
Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Das Rindfleisch von Fett und Sehnen befreien und in kleine Würfel schneiden. Die Zwiebel und die Knoblauchzehen schälen und ebenfalls klein schneiden.

Die Butter mit etwas Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch hineingeben und kurz anschwitzen, dann die Fleischstücke dazugeben und rundum braun anbraten. Die Tomaten hineingeben und gleich danach 1 ½ Gläser Wasser dazugeben (normale 250 ml Gläser). Den Koriander hinzugeben und alles gut verrühren. Ca. 5 Minuten köcheln lassen, dann das abgebrauste und abgetropfte Erbsen-Möhren-Gemüse hinzugeben, salzen, umrühren und zudecken. Bei starker Hitze ca. 20 Minuten kochen, zum Ende hin die Hitze auf niedrig schalten und noch ca. 5 Minuten köcheln lassen (zwischendrin immer mal ein Fleischstückchen probieren, manchmal dauert es länger und manchmal auch kürzer, bis das Fleisch schön weich und gar ist).Am Schluss nochmal umrühren und mit Salz und Koriander abschmecken.

Dazu passt arabischer Reis bzw. Basmatireis.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.