Braten
Dessert
Europa
Mehlspeisen
Osteuropa
Polen
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Ostpreußische Quarkplinsen

sehr lecker mit Kirschkompott oder Obstsalat

Durchschnittliche Bewertung: 4.43
bei 12 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. simpel 08.01.2010



Zutaten

für
80 g Butter
40 g Zucker
½ Zitrone(n), abgeriebene Schale davon, oder 1 Zitroback
3 Ei(er)
500 g Quark, 20% Fettgehalt
150 g Mehl
1 Schuss Mineralwasser
125 g Rosinen
Fett, oder Öl zum Ausbacken

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Butter, Zucker und Zitrone schaumig schlagen und die Eier nach und nach zugeben und glatt rühren. Quark, Mehl und etwas Wasser unterrühren. Die Rosinen unterheben.
Ca. 2 EL Teig in einer Pfanne mit Fett oder Öl zu goldbraunen Plinsen ausbacken.

Hierzu passt sehr gut Rote Grütze, Kirschkompott oder Obstsalat.

Wer mag, kann die Rosinen auch weglassen, wir halten uns da eher weniger an das Rezept und tun ein paar mehr rein.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

HHHasi

Sehr lecker! 5 Sterne von mir für das Rezept. Der Obstsalat hat herrlich dazu geschmeckt.

27.04.2019 18:54
Antworten
Binini67

Vielen Dank für das tolle Rezept. Als Kind habe ich oft von meiner Mutter Quarkplinsen zubereitet bekommen. Diese schmecken genauso, allerdings ohne Rosinen. LG

20.02.2016 11:52
Antworten
Grille1961

Hallo, herzlichen Dank für dieses super Rezept. Meine ganze Familie (4 Männer) liebt diese Plinsen. Jeder, der sie bisher kosten durfte wollte das Rezept haben. Unser Enkel isst die Plinsen mit allem Möglichen: Kompott, Zucker und Zimt, Plaumenmus, Schokolade oder eben pur. Das ist ein Rezept, was man einfach weitergeben muss. Viele Grüße, Gabi

08.08.2013 23:51
Antworten
paddelhusky

Vielen lieben Dank für den tollen Kommentar! Es freut mich, dass die Plinsen so gut ankommen. Bei uns in der Familie mögen wir sie auch in vielen Variationen, mit Obst, Fruchtsaucen, Vanillesauce, warm oder kalt.... da sind dem Geschmack wenig Grenzen gesetzt :-)

10.08.2013 20:17
Antworten
PettyHa

Hallo, schön, dass ich das Rezept gefunden habe, denn so haben die Plinsen bei meiner Schwiegermutter geschmeckt! Rosinen sind nicht jedermanns Sache, wir liiiiiiiiiiiiieeeeeeeeeeben sie! Vielen Dank für's Rezept und lieben Gruß Petra

16.10.2012 13:00
Antworten
tomfra

hallo, können die plinsen auch in der friteuse gebraten werden ? lg uli

16.05.2011 01:36
Antworten
paddelhusky

Hallo tomfra, ich stelle mir das sehr schwer vor, da der Teig nicht ganz fest ist und wie z.B. Frikadellen vorgeformt werden kann. Vielleicht, wenn du etwas mehr Mehl dazu gibst, aber dann werden die Plinsen wohl auch nicht so locker... Probier es doch einfach mal aus und verrate uns dann dein Ergebnis :-) Viele Grüße, paddelhusky

16.05.2011 18:01
Antworten
mima53

Hallo habe heute diese Plinsen ausprobiert und die schmecken sehr fein- ich habe einen Teil Mehl durch Vanillepuddingpulver ersetzt und die Plinsen wurden herrlich flaumig weich - dazu gab es einen leckeren Obstsalat lg Mima

30.07.2010 21:34
Antworten
paddelhusky

Hallo Mima, danke für dein tolles Foto, ich hoffe die Plinsen haben so gut geschmeckt, wie sie aussehen! Viele Grüße, paddelhusky

10.09.2010 20:54
Antworten
Gelöschter Nutzer

Endlich Rezept gefunden, sofort ausprobiert , es ist genau wie in meiner Kindheit.Das Rezept ist wunderbar und PERFEKT ! ich esse gerade die Plinsen. Liebe dankbare Grüße bostro

20.01.2010 13:33
Antworten