Europa
Vegetarisch
Brotspeise
einfach
Frühstück
Vegan
Deutschland
Braten
Snack
Studentenküche
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Bratbemme

als DDR - Kind oft gegessen

Durchschnittliche Bewertung: 4.13
bei 30 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 08.01.2010 277 kcal



Zutaten

für
4 Scheibe/n Brot(e), z.B. Weizenmischbrot
Margarine, oder Butter
Zucker und Zimt

Nährwerte pro Portion

kcal
277
Eiweiß
6,91 g
Fett
10,81 g
Kohlenhydr.
38,06 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Reichlich Margarine oder Butter in einer Pfanne zerlassen. Nicht zu heiß, sonst verbrennt sie. Brotscheiben in die Pfanne geben und von beiden Seiten so lange braten, bis sie braun und knusprig geworden sind. Öfter wenden, damit sich die Brotscheiben mit dem Fett vollsaugen können. Bei Bedarf noch etwas Fett in die Pfanne geben.

Wer es süß mag, kann Zucker und Zimt darüber streuen.

Tipp:
Für eine würzige Variante etwas Salz und Pfeffer darüber streuen. Schmeckt auch sehr lecker mit einem Spiegelei belegt.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

PeaceFuL

Tolles Rezept... Gab es aber bei uns immer mit Salz oder die Variante "Ei guck durchs Loch". Gab es meist wenn wir sonst kein Geld mehr für was anderes hatten...

26.10.2018 10:47
Antworten
JosySGD

Ich liebe es! Esse es aber nur herzhaft. Ich mache kurz vor Ende noch Reibekäse drüber! Lecker!!

07.07.2018 17:39
Antworten
küchen_zauber

Sehr lecker. So einfach kann man Menschen glücklich machen ;-) Foto folgt. LG

03.07.2018 10:27
Antworten
ghost208

Hallo Ich kenne es auch von früher her aber ich mache immer viel kakao auf die heiße Bemme Gruß didi

14.02.2018 09:02
Antworten
Sieba

Das kenne ich auch aus Kindertagen, wir sagen Bratbrot dazu. Meine Kinder und Enkel lieben das. Ich mache es meistens aus nicht mehr ganz frischem Brot, so ist das gut verwertet. Sieba

13.02.2018 13:11
Antworten
moppel2610

Ich kenne das auch auch Kindertagen - allerdings nur mit Spiegelei. einfach total lecker und gab es gestern gerade erst auf die Schnelle. Werde es aber mit Zucker und Zimt probieren - vielleicht wird das dann ja unsere Lieblingsvariante. :-) LG, moppel2610

15.06.2010 14:12
Antworten
hope77w

das habe ich lange nimmer gemacht aber ich glaub bald werd ich das mal wieder machen.....früher mangels eines Toasters oft gegessen. MEine Oma hat immer ein Loch ausgestochen und da drin dann ein ei reingeschlagen und stocken lasse. DAS werrd ich die Tage mal wieder kochen jam jam Sie hatte einen Kohleofen und hat auch oft die brotscheiben dadrauf geröstet. das nannte sie B-Schnitte oh und dann Butter drauf genial!!!!!!!!

23.02.2010 10:06
Antworten
floweroma4

Ich mache heute noch für meine Enkelkinder "Bratstulle", sehr lecker! LG floweroma

14.01.2010 07:13
Antworten
tobis_mum

Oh wie lecker, ich kenn das auch mit Spielgelei drauf und Schinken drunter, dann wurde der Deckel auf die Pfanne gemacht das das Ei schön stocken kann und dann kam Salz und Paprika als Gewürz drüber. Muss ich glatt mal wieder machen. LG Bianca

09.01.2010 23:15
Antworten
Renate1

Hallo, so etwas kenne ich auch aus KIndertagen.Durch Zufall habe ich es heute zu Mittag gemacht.Meine Freundin brachte mich auf die Idee.Bei uns gab es Speigeleier dazu. LG Renate

09.01.2010 18:19
Antworten