Zucchinibrot


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.49
 (103 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. simpel 08.11.2003 467 kcal



Zutaten

für
500 g Mehl (Weizenmehl), Type 1050
1 Würfel Hefe, (42 g)
1 TL Zucker
¼ Liter Wasser, lauwarm
250 g Zucchini
75 g Walnüsse
2 TL Salz
1 Ei(er)
1 Ei(er), davon das Eigelb oder
3 EL Milch
25 g Walnüsse zum Bestreuen

Nährwerte pro Portion

kcal
467
Eiweiß
16,87 g
Fett
15,08 g
Kohlenhydr.
64,54 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 45 Minuten
Das Mehl in eine Schüssel geben, eine Mulde hineindrücken. Die Hefe in die Mulde bröckeln und mit dem Zucker und etwas lauwarmem Wasser verrühren. Leicht mit Mehl bestäuben und zugedeckt an einem warmen Ort 10 Min. gehen lassen.
Inzwischen die Zucchini waschen, putzen und grob raspeln, mit den Händen gut ausdrücken. Die Walnusskerne hacken. Das restliche Wasser, das Salz und das Ei zum Vorteig geben, alles gründlich verkneten, die Zucchini und die Walnüsse unterkneten. Den Teig zugedeckt 45 Min. an einem warmen Ort gehen lassen.
Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche noch einmal gut durchkneten und mit bemehlten Händen zu einer langen Rolle formen. Die Form einfetten, den Teig hineinlegen und zugedeckt an einem warmen Ort weitere 45 Min. gehen lassen.
Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Die Walnüsse zum Bestreuen hacken. Das Brot mit verquirltem Eigelb oder mit Milch bestreichen und mit den Walnusskernen bestreuen. Im Ofen (unten, Umluft 180 °C)in 40 Min. goldbraun backen. Kurz in der Form abkühlen lassen, dann auf ein Kuchengitter stürzen und wieder umdrehen, offen auskühlen lassen.
Tipp: Der Brotteig ist anfangs recht fest. Bitte keine zusätzliche Flüssigkeit zugeben - die Zucchini geben währen der Ruhezeit Feuchtigkeit an den Teig ab, er wird recht weich. Daher Teig und Hände gut mit Mehl bestäuben!

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

lilly56

Hallo anjamaus Habe dein feines Brot schon mehrmals gebacken, ist was ganz feines, Habe die Zuchini nicht ausgepresst,dafür aber nur 100 ml Wasser genommen,jeweils 50g Walnüsse u.sonnenblumenkerne,und 1 Teelöffel.brotgewürz, Beim zweiten gehen kam das Brot ins gärkörbchen und war dann so schön perfekt wie beim Bäcker. Vielen Dank für das feine Rezept, 5⭐️ und Bildchen sind unterwegs. Liebe Grüße aus Oberbayern von Lilly56 👍👍😊

17.02.2022 17:50
Antworten
curley82

Tolles einfaches Rezept

25.08.2021 20:23
Antworten
Susannekarbach2002

Ich habe Ei und Milch weggelassen. Der Teig war so nass, da brauchte es kein Ei. Statt 250g Zucchini habe ich 300g genommen. Mit groben Haferflocken und Kürbiskernen aufgepimpt. Saftig und oberlecker 🤤

20.08.2021 10:46
Antworten
Hatschepsut01

Gestern gebacken und für sehr gut befunden! Hatte das 1050er Weizen nicht da und habe 200g Weizen-VK und 300g Dinkel 1050 benutzt. Statt Ei zwei EL geschrotete Leinsamen mit 6 EL Wasser vermengt. Zudem die Hälfte der Zucchini durch Möhren ersetzt. Der Teig war recht schwer und brauchte daher zum Aufgehen wirklich lange. Aber das Ergebnis hat die gesamte Familie überzeugt, vielen Dank für die Anregung!

22.09.2020 09:29
Antworten
backförmchen2403

Das Brot ist sehr lecker. Habe es mit Dinkelmehl, 1/2 Würfel Frischhefe und ohne Ei gemacht. Zucchini schön ausgepresst mit einem Geschirrtuch. Das Ergebnis war richtig gut und dieses Brot wird es öfters bei uns geben. Ach, noch eine Anregung: Kleine Brötchen in Muffinform habe ich auch gebacken. Dann aber nur 30 Minuten backen. Sie werden schön kross. Vielen Dank für das Rezept

02.08.2020 14:34
Antworten
anjamaus

Hallo! Freut mich, dass euch das Brot so gut schmeckt. Danke, Jeanny01, für die tollen Fotos. Liebe Grüße Anja

23.07.2007 09:28
Antworten
Jeanny01

ich habe das brot gestern abend gebacken, es schmeckt sehr lecker. allerdings mußte ich noch locker 200 g mehl nachkippen, da der teig viel zu feucht und somit nicht formbar war, obwohl ich die zucchini in einem handtuch richtig gut ausgewrungen hatte. danach klappte es aber prima. beim nächsten mal würde ich nicht ganz so viel mehl nehmen und das brot in der form backen. lg, jeanny01

29.09.2006 11:33
Antworten
monika-s

Hallo, habe gestern dieses Brot gebacken. Nur hatte ich keine frische Hefe zu Hause.Also mußte Tropckenhefe ran. Hab auch kein Ei rein getan . Dieses Brot werde ich bestimmt öfters backen, denn am Abend war fast alles schon weg. LG Monika

30.08.2006 11:03
Antworten
JoPac

Habe am Wochenende Zucchinis gekauft aber keine Lust gehabt was großmäßiges zu machen. Habe dann das tolle Rezpt gesehen und glatt ausprobiert. Da ich leider keine geschälten Walnüsse hatte mußte ich noch welche knacken :-( aber ich muß sagen das es sich gelohnt hat. Der RIESENLAIB war ruckzuck weg. !!!Der nächste Teig ist schon am gehen!!! Klasse Idee vor allem mit dem Nüssen!!!

04.05.2005 19:31
Antworten
bonnie0815

Klingt super und die nächste Zucchiniflut kommt bestimmt. Danke für 's Rezept LG Bonnie0815

20.02.2004 09:32
Antworten