Bandnudeln mit Sauerkraut


Rezept speichern  Speichern

crossover: Deutsch - Italienisch

Durchschnittliche Bewertung: 3.4
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 06.01.2010 430 kcal



Zutaten

für
500 g Sauerkraut
1 m.-große Zwiebel(n)
2 Knoblauchzehe(n)
1 EL Olivenöl
100 ml Gemüsefond, oder Gemüsebrühe
400 g Bandnudeln
1 Bund Petersilie, glatte, fein gehackt
200 g Schmand, (wenn zu trocken auch mehr)
Pfeffer, schwarzer
Salz
2 TL Paprikapulver, edelsüß
Parmesan, geriebenen zum Bestreuen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Zwiebeln und Knoblauch fein hacken und in dem erhitzten Olivenöl glasig dünsten. Sauerkraut hinzufügen und kurz anbraten.
Den Gemüsefond angießen und das Ganze etwa 15 min. schmoren.

Inzwischen die Nudeln al dente garen.

Den Schmand unter das Sauerkraut mischen und mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver pikant abschmecken. Wer gerne Knoblauch mag, kann auch noch eine Zehe zusätzlich hineinpressen.

Die Nudeln mit dem Sauerkraut mischen und mit etwas Parmesan und Petersilie bestreuen, servieren und genießen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Britta1-9

Gestern abend habe ich das Rezept nach gekocht und fand es ganz in Ordnung. geschmacklich keine Sensation, aber es ist günstig, einfach in der Herstellung und die Zutaten hat man so gut wie immer Zuhause. statt Schmand habe ich auch Frischkäse verwendet und ich brauchte merkwürdigerweise 300 ml Brühe, da das Sauerkraut die wie verrückt aufgesaugt hat. Wird auf jeden Fall wieder gekocht! Vielleicht dann mit etwas Speck oder ähnlichem für etwas mehr Pfiff.

11.06.2016 11:04
Antworten
kleineshexle

Für uns war das leider gar nichts! Sorry! Dabei mögen wir Sauerkraut an sich schon. Hexle

26.11.2015 15:59
Antworten
Birgit_M

Habe ich noch nie gesehen. Hast du möglicherweise rote Zwiebeln verwendet?

13.12.2015 17:53
Antworten
Bibiane59

Hab mal ne Frage. Wollte das Rezept nachkochen, allerdings ohne Petersilie. Habe Zwiebeln und Knoblauch angeschwitzt und dann das Sauerkraut dazugegeben. Je mehr dieses erwärmt wurde, umso mehr kleine giftig blaugrüne Verfärbungen gab es. Das sah so merkwürdig aus, dass wir uns nicht getraut haben, es zu essen. Ist das normal? Jetzt wartet das Kraut im Kühlschrank auf eine Entscheidung.

30.03.2015 21:29
Antworten
Gelöschter Nutzer

Super. Genau so stelle ich mir Pasta mit Sauerkraut vor:-) Verwendete jedoch mehr Brühe und Frischkäse statt Schmand. Parmesan habe ich weggelassen. Schmeckt auch ohne super. Statt Bandnudeln nahm ich Macaroni und das Sauerkraut aus der Dose;-)

17.11.2014 19:27
Antworten
ilonal

Das Rezept kenne ich auch und ich liebe es. Ich habe es allerdings noch nie mit Parmesan ausprobiert - wird nachgeholt :-)

04.01.2012 20:25
Antworten
Birgit_M

Ich nehme immer das Sauerkraut aus den Beuteln. Aus der Dose habe ich noch nicht probiert, wird aber sicher auch gut schmecken. Also alle die es bei mir probiert haben wollten das Rezept! Man sollte Sauerkraut allerdings gerne mögen ;-)

16.08.2010 17:52
Antworten
schneckischneck

Hallo, nimmst das Sauerkraut aus der Dose?? KLingt ja irgendwie fremd, aber das schmeckt bestimmt! Ist wie Spinat mit Pasta! Schneckischneck

11.08.2010 19:24
Antworten
Birgit_M

Mir ist im Rezept ein kleiner Fehler unterlaufen. 3/4 der gehackten Petersilie vor dem Unterheben der Nudeln mit dem Sauerkraut vermischen . Den Rest zum Bestreuen verwenden. LG Birgit

11.08.2010 12:17
Antworten