Roquefort - Birnen - Pralinen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

außergewöhnlich

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 06.01.2010



Zutaten

für
150 g Käse, (Roquefort)
100 g Ricotta
1 kleine Birne(n), reife
1 EL Zitronensaft
2 EL Semmelbrösel
100 g Walnüsse
Radicchio

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Gesamtzeit ca. 12 Stunden 20 Minuten
Roquefort würfeln und mit Ricotta in eine Schüssel geben.
Die Birne waschen, schälen, vierteln und entkernen. Birnenviertel sehr klein würfeln, mit etwas Zitronensaft mischen und mit den Semmelbröseln in die Schüssel geben. Alles sehr gründlich mischen und über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Die Walnusskerne in einer Pfanne ohne Fett rösten. Dann im Mixer oder mit einem großen Messer fein hacken.

Aus der gut gekühlten Käse-Mischung kleine Bällchen formen und diese in den gehackten Walnüssen wälzen. Die Bällchen nach Belieben auf Radicchioblättern servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

movostu

Über Nacht im Kühlschrank muss nicht sein- nach 40 Minuten im TK lassen sich prima Bällchen rollen. Meine Walnusskerne mag ich lieber ungeröstet. Mir fehlte Ricotta...ein Frischkäse mit Joghurt war ein guter Ersatz. Serviert wurde auf Salatherz-Blättern. Auf Brot sind die Bällchen ein leckerer Aufstrich. Gruß movostu

08.08.2019 18:24
Antworten
hubit87

Hallo Kaffeeluder, wie haben dir die Bällchen denn geschmeckt? Ich finde es eine sehr gute Kombi zwischen Käse und Birnen! *njam*

21.02.2010 22:12
Antworten
Kaffeeluder

Hallo Hubit, das liest sich ja sehr lecker an, eine wirkliche Alternative zu diesen Bukokügelchen. Wird am Samstag sofort ausprobiert...... und dann kommen die Sternchen, wenns schmeckt, aber da mach ich mir mal keine Sorgen drüber. Liebe Grüße vom Kaffeeluder

07.01.2010 13:52
Antworten