Salzige Waffeln


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Herzhaft mit Käse und Schinken, ergibt etwa 10 Waffeln

Durchschnittliche Bewertung: 4.38
 (59 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 06.01.2010



Zutaten

für
125 g Butter, weiche
2 Ei(er)
Salz und Pfeffer
Knoblauch
400 g Mehl
½ Pck. Backpulver
1 Becher Buttermilch
125 g Käse, geriebener
125 g Schinken oder Speck, fein gewürfelt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Butter schaumig rühren und nach und nach alle anderen Zutaten untermischen. Aus dem Teig Waffeln backen.

Nach Belieben können auch Salamiwürfelchen oder Oliven hinzugefügt werden.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

bijou1966

Hallo, habe diese Waffeln für einen Osterbrunch zubereitet. Geschmacklich waren sie recht gut...solange sie warm gegessen wurden. Aber da ich nicht erst Waffeln backe, wenn der Besuch schon am Tisch sitzt, ich sie zum Osterbrunch mitgenommen habe, waren sie abgekühlt. Und da sind sie extrem fest und trocken. Vor allem, wenn man keinen Dip dazu reicht. Die Teigkonsistenz war bei der Zubereitung auch sehr fest. Ich kenne es von anderen Rezepten, dass der Waffelteig sofort im Waffeleisen zerläuft. Das war hier nicht der Fall. Augrund der zähen Konsistenz ließ er sich nur schwer im Eisen verteilen. Ich würde mehr Milch zugeben und evtl. auch einen Schluck Mineralwasser. Vielleicht werden die Waffeln dann fluffiger, so dass sie auch kalt besser schmecken. Viele Grüße Bijou....🤗

01.05.2022 10:30
Antworten
AHeinchen

Es gibt Buttermilch Becher mit 500 und mit 250 ml. 500ml schien richtig und schmeckte, aber welche Menge ist vom Rezeptersteller beabsichtigt gewesen?

06.06.2021 15:22
Antworten
mohnschnecke79

5 Sterne***** Ich habe ein einfaches Rezept für herzhafte Waffeln gesucht und bin leider im Internet auf ne Menge Rezepte gestoßen, aber alle hatte irgendwelche Zutaten, die man in der Regel nicht mal eben auf Vorrat in den Schränken hat........ Hier wurde ich nun endlich fündig. Zwar gehört bei mir z.B. Buttermilch nicht zum festen Kühlschrank Inventar, aber die Buttermilch (ich bin von einem 500ml Becher ausgegangen) habe ich einfach durch 2 Becher Naturjoghurt (150g pro Becher= 300g Joghurt) und 1 Becher Sahne (200g) ersetzt. Hat sehr gut funktioniert. Die Waffeln waren wunderbar. Auch das Ausbacken machte keine Problem. Nichts blieb kleben. Dazu habe ich einen Schmand-Dip gemacht. Ganz tolles Rezept!!! Vielen Dank!!!

15.07.2020 12:00
Antworten
gourmettine

Hallo, die Mengen haben perfekt gepasst, ebenso die Teigkonsistenz. Hier kamen noch Röstzwiebeln in den Teig, und das Ergebnis war sehr herzhaft und lecker. Im Brüsseler Waffeleisen wurden es 12 dicke Waffeln, die aber nicht ganz die Formen ausfüllten (war so gewollt). Dazu gab es grünen Salat. Insgesamt eine runde Sache, die uns sehr begeistert hat. VG Tiiine

22.06.2020 17:38
Antworten
SiriDex

einfaches und solides grundrezept! hat gut geschmeckt und ist wunderbar zum abwandeln.

27.01.2020 19:20
Antworten
blaubaer01

Wieviel ist ein Becher Buttermilch? Das Zeug wird bei uns nur Halbliterweise verkauft, das erscheint mir dann doch etwas viel?? Danke!

06.04.2010 15:34
Antworten
TRoN1210

Hi! Also bei uns gibts die auch nur halbliterweise... Das ist genau richtig! Viel Spaß noch und guten Hunger!

06.04.2010 15:41
Antworten
echtrosa

konnte meine Neugier nicht länger bremsen. Ganz lecker. Kommt wirklich nur eine Prise Salz dran. Kann ich nur weiterempfehlen. Unbedingt ausprobieren . Werde ich öfter machen. Gruß echtrosa

07.01.2010 20:30
Antworten
echtrosa

liest sich echt lecker. Würde ich gerne ausprobieren. Wie viel Salz kommt in etwas da hinein. Den rohen Teig testen, ist nicht so mein Ding. Da Speck dabei ist, ist es wohl nur eine Prise, oder ? Schon jetzt danke für Deine Antwort.

07.01.2010 08:41
Antworten
TRoN1210

Hallo, das Rezept liest sich nicht nur lecker, es ist auch lecker ;-) Ja, es kommt wirklich nur eine Prise Salz hinein. Probiers mal aus, würde mich freuen, wenn du auch eine Bewertung abgibst. Gruß Timo

07.01.2010 14:48
Antworten