Kürbis - Tomaten - Chutney von Rosinenkind


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.79
 (89 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. pfiffig 05.01.2010



Zutaten

für
1.500 g Kürbisfleisch, gewürfelt
2 Dose/n Tomate(n), gehackt oder entsprechend frische gehäutete
3 Zwiebel(n), geputzt, gewürfelt
4 Zehe/n Knoblauch, oder mehr, geputzt, gehackt
300 ml Balsamico, weiß
300 g Zucker, braun
10 Körner Piment
1 Chilischote(n), getrocknet
2 EL Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Alle Zutaten in einen Topf geben, aufkochen lassen und auf kleiner Flamme weich und dicklich köcheln lassen, ggf. mit dem Zauberstab etwas pürieren, noch mal abschmecken und heiß in die vorbereiteten Twist-off Gläser füllen, zuschrauben und auskühlen lassen.

Es ist ein mildes, leicht scharfes Chutney, das zu allem passt.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

nati-hennef

Wie lange hält sich das Chutney nach der Herstellung ?

01.12.2020 18:14
Antworten
SchwarzeNudel

Hallo Rosinenkind, danke für das leckere Rezept. Ich habe gerade erst gelesen, dass die Dosentomaten keine Zitronensäure enthalten sollen. Leider habe ich das nicht berücksichtigt und Dosentomaten mit Zitronensäure erwischt. Was ist denn das Problem mit der Zitronensäure? Schmecken tut das Chutney auf jeden Fall. Liebe Grüße

26.11.2020 13:27
Antworten
Piet0130

Sehr tolles Rezept, habe einen Gänsebräter voll gemacht, 2faches Rezept. So habe ich für die Adventszeit viele Gläschen zu verschenken. Danke es ist super lecker😋

05.11.2020 21:42
Antworten
Kochelke

Super Verwertung von Resten! Ich hatte noch einen halben Kürbis, da ich ein Curry gemacht habe und so gab es direkt zum Kürbis Curry ein Chutney!

05.11.2020 17:09
Antworten
JLina

Die Rettung bevor es jeden Tag Kürbis geben muss oder der Gefrierschrank überquillt. ;-). Ich habe die Zuckermenge halbiert und die Gewürze etwas geändert da ich keinen Piment da hatte. Sehr lecker.

22.10.2020 10:26
Antworten
gabipan

Hallo! Ich habe das Chutney im Zuge meiner "Kürbisverwertungsaktion" ausprobiert und finde es ausgesprochen lecker. Ich habe es allerdings fast gänzlich püriert, da ich es auch als Soßenzutat verwenden möchte und damit dann niemand diverse "verdächtige" Stücke darin finden kann ;-) LG Gabi

11.10.2011 21:50
Antworten
Rosinenkind

Sehr schlau Gabi ;-) und danke fürs ausprobieren... Grüßchen Rosinenkind

11.10.2011 21:53
Antworten
kalinka0815

hallo rosenkind, würde dein rezept gern kochen , allerdings würde ich gern wissen welche größe du bei den tomaten in dosen nimmst. damit mir das auch gut gelingt ;) , oder ist es egal und du läßt es einfach so einköcheln wie du es haben willst ? unabhängig von der tomaten menge? lg kalinka

18.08.2011 12:14
Antworten
Rosinenkind

Kalinka, ich habe die größeren Dosen genommen. 800ml ca haben die meine ich. Drauf achten, das du keine mit Citronensäurebeigeabe erwischt. Grüßchen Rosinenkind

18.08.2011 20:06
Antworten
Angy2706

Hallo Rosinenkind, ich durfte dein Chutney ja probieren und gebe dir dafür 5* - weil es herzhaft frisch zu allem Fleisch klasse schmeckt! Danke dir für das Rezept! LG Angy

07.04.2010 08:35
Antworten