African Stew


Rezept speichern  Speichern

Straußenfleisch mit Mango und Kirschtomaten in Curryrahm

Durchschnittliche Bewertung: 4.35
 (24 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 05.01.2010



Zutaten

für
500 g Straußenfilet(s)
1 Mango(s)
100 g Kirschtomate(n)
1 Becher Sahne
50 g Haselnüsse, gehackt
3 EL Honig Akazien-)
400 g Reis
1 TL, gestr. Currypulver
1 TL, gestr. Koriander
Salz
Pfeffer
Chilipulver

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Das Straußenfleisch und die Mango in Streifen schneiden. Die Kirschtomaten halbieren und alles in der Pfanne anbraten. Anschließend mit der Sahne ablöschen und Gewürze hinzufügen. Etwas köcheln lassen.

Den Reis in heißem Salzwasser garen, gut abtropfen lassen und mit dem Akazienhonig und den gehackten Haselnüssen vermengen.

Mit dem Stew auf einem Teller anrichten.

Tipp:
Es gibt im gut sortiertem Supermarkt eine afrikanische Gewürzmischung mit Curry, Chili und Koriander, die man sehr gut für das Gericht verwenden kann.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Lichtmutter

Schnell und lecker! Habe Hähnchen genommen und statt Sahne Kokosmilch. Zum Reis gab es angeröstete Mandeln. Den hat sogar mein afghanischer Mann gelobt, der eigentlich der absolut beste Reiskoch ist!

28.07.2018 21:55
Antworten
mrxxxtrinity

Sehr lecker! Ich habe vorher noch nie Strauß gegessen, war erstaunlich gut, obwohl es TK Ware war. Die ganze Kombination war echt gelungen, sowie die interessante Variante des Reises.

10.01.2018 11:48
Antworten
Kitchenqueenforever

Strauß ist nicht so unser Ding, aber mit anderem Fleisch (Lamm, Rind, und ja, auch Geflügel) ein echter Renner. Lecker.

06.09.2017 08:45
Antworten
TnRiedel

Das war sehr lecker! Ich habe Lamm genommen statt Strauß und noch eine Banane mit reingegeben und als Curry Ras-el-Hanout genommen - das war ein toller, fruchtiger Geschmack. Vor lauter Begeisterung hab ich dann ganz vergessen den Reis mit Honig und Nüssen zu pimpen, die fand ich dann auf der Arbeitsplatte, als wir mit den leeren Teller wieder in die Küche kamen, lach! War aber auch so schon super. Foto folgt - danke, dass du dein Rezept hier eingestellt hast!

04.09.2016 19:40
Antworten
Barolinchen

Halo Bullwei, dieses Stew hat uns super geschmeckt. Auch der Reis dazu ist sehr lecker und so einfach zu machen. Leider habe ich kein Straußenfleisch bekommen und es mit Lamm gemacht, werde es aber auch mal mit Rind probieren. Danke für Dein Rezept! LG Silvia

29.02.2016 19:34
Antworten
Nitalein

Hallo, letztens konnte ich ein - zumindest angeblich :-) - eine orgiginal afrikanische Curry-Gewürzmischung ergattern, da habe ich gleich dieses Rezept hier gestern ausprobiert. Sehr sehr lecker! Statt Akazien- habe ich irgendeinen normalen Bienenhonig genommen, die Nüsse habe ich weggelassen (vertrag ich nicht so gut). Ansonsten alles so wie im Rezept. Ganz toll lecker! 5 Sterne von mir. Nitalein

08.04.2011 09:05
Antworten
TheChef

uiuiuihhh... das war lecker!!! Hatte keinen Akazienhonig, sondern einfachen Bienenhonig und gemahlene statt gehackte Haselnüsse... aber lecker!

05.03.2011 21:35
Antworten
TheChef

das Stew köchelt im Moment noch ein wenig auf der ausgeschalteten Platte vor sich hin während ich die Sportschau gucke. Erster Eindruck: sehr unkompliziert in der Zubereitung, riecht lecker, scheint auch lecker zu schmecken. Habe das Currypulver & Koriander gg. eine Gara-Masala Mischung ersetzt, da sie alles enthält. Statt Chillipulver kamen 2 getrocknete kleine Chilis hinein. Bin später auf den Reis gespannt...

05.03.2011 18:21
Antworten
Eckez2410

Hallo, hatten wir gestern, sehr lecker. Und vorallem total einfach. Ich fand den Reis mit dem Honig sehr ungewöhnlich, aber lecker. Mache ich wieder, allerdings mit mehr Sosse. Die ist nämlich köstlich. Gruss Nathalie

25.06.2010 11:42
Antworten
CookingMouse

schnell und einfach, hat sehr gut geschmeckt.

22.04.2010 21:14
Antworten