Russische Schnitten (Blechkuchen)


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Traumhaft lecker

Durchschnittliche Bewertung: 4.27
 (46 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 05.01.2010 7491 kcal



Zutaten

für
10 Eigelb
200 g Butter
200 g Zucker
200 g Mehl
10 Eiweiß
200 g Puderzucker
200 g Haselnüsse, gemahlen
100 g Schokoladenraspel
250 g Kuvertüre, zartbitter

Nährwerte pro Portion

kcal
7491
Eiweiß
156,89 g
Fett
417,11 g
Kohlenhydr.
771,99 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Eigelb mit der weichen Butter, dem Zucker und dem Mehl verrühren und auf ein mit Backpapier belegtes Blech streichen.
Eiweiß steif schlagen und den Puderzucker, Haselnüsse und Schokoladenraspel vorsichtig unterheben. Die Masse auf den Teig streichen und bei 200°C ca 15 min backen.

Den kalten Kuchen vorsichtig mit geschmolzener Zartbitterkuvertüre überziehen. Wenn die Schokolade fest ist, den Kuchen in kleine Stücke schneiden und servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

MeliSara1972

Bei mir war der Kuchen leider nicht durchgebacken, obwohl ich ihn 20 Minuten im Backofen hatte. Somit war er leider nicht essbar... Schade!

21.07.2020 13:38
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo MeliSara, jeder Backofen ist anders. Was bei mir in 15 Minuten gut ist, kann bei Dir erheblich länger dauern und umgekehrt. Aus diesem Grund wurde die Stäbchenprobe erfunden: Nach der angegebenen Backzeit einen Holzspieß in den Kuchen stecken. Klebt beim Herausziehen noch Teig dran, muss der Kuchen noch weiterbacken. Auch das Abdecken mit einem Stück Alufolie, falls der Kuchen droht, oben drauf zu dunkel zu werden, hat sich bewährt. Mit ein bisschen Geduld und Verlängerung der Backzeit ist so mancher Kuchen dann doch noch gelungen. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

21.07.2020 14:04
Antworten
Stellimarinelli

Irgendetwas habe ich wohl falsch gemacht... Der untere Teig wurde bei mir richtig fest, wie Plätzchenteig,da war nichts mit verstreichen. Musste ihn ausrollen. Jetzt ist er im Ofen... Bin mal gespannt

07.06.2020 16:38
Antworten
steffisaukel87

Hab heute den Kuchen gebacken. Er ist sehr lecker hab aber in den Teig noch 1 Päckchen Backpulver gegeben.

26.04.2020 11:27
Antworten
Cornelia-Kästel

Ober-Unterhitze oder Umluft?

07.03.2020 09:13
Antworten
susi15

Sehr lecker. Ich habe allerdings 100 g Haselnüsse und 100 g Mandeln genommen. Der Kuchen war sehr schnell weg. Blieb nicht viel übrig.

10.04.2012 09:01
Antworten
Gelöschter Nutzer

Ein leckerer Kuchen, der mit wenigen Zutaten auskommt. Also ideal für Überraschungsbesuch, auch wegen der kurzen Zubreitungszeit. Da Allergiker mitgegessen haben, musste ich die Hasenüsse durch Mandeln ersetzen, hat trotzdem richtig gut geschmeckt! Wird sicher wiederholt, auch mal in der Originalversion mit Haselnüssen. Danke fürs Rezept! VG, Buschwindröschen

30.10.2011 11:04
Antworten
Dragonmoon

Schön das es dir geschmeckt hat mit Mandeln das hört sich gut an möchte ich auch mal probieren :-) Lg Dragonmoon

30.10.2011 12:23
Antworten
ottotto

Hallo Dragonmoon, das hier ist ein super Rezept - ich kannte es schon - habe es aber jetzt erst nachgebacken nachdem ich es hier gesehen habe. In einer Dose hält das Gebäck bis zu einer Woche. Ich habe 2 Fotos dazu hochgeladen.

13.08.2010 15:23
Antworten
Dragonmoon

Hallo Ottootto Das freut mich -ich liebe diesen Kuchen allerdings bei zu viel davon zeichnet er sich an den Hüften ab ich denke die 10 eier machen das aus :-)) im großen und ganzen aber mein Lieblingskuchen, lange haltbar und super saftig ! Super für die Bilder ich habs vergessen .. Lass es dir schmecken :-)

13.08.2010 15:52
Antworten