Asien
gekocht
Hauptspeise
Korea
Nudeln
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Nudeln in Sardellensud

Merichi - Gungmul heißt der Sud auf koreanisch

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

5 Min. simpel 05.01.2010



Zutaten

für
75 g Sardellen, getrocknete, aus dem Asia-Laden
1 ½ Liter Wasser
n. B. Sojasauce
400 g Nudeln (Banshu Men Monogatari Somen)
n. B. Chilischote(n), in Sojasauce eingelegt, in Scheiben geschnitten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 5 Minuten
Die getrockneten Sardellen mit kaltem Wasser aufsetzen und zum Kochen bringen. Ca. 1 Stunde köcheln lassen und mit Sojasauce abschmecken. Die Sardellen herausfiltern. Das Abschmecken sollte erst ganz zum Schluss erfolgen, da die Sardellen bereits gesalzen sind. Der Sud sollte nicht zu salzig abgeschmeckt werden, da bei Tisch jeder nach seinem Gusto noch Chili-Sojasauce hinzufügt.

Nudelwasser aufsetzen und die Somen-Nudeln (im Asia-Laden leicht zu erkennen an den "Bauchbinden") garen (Kochzeit: 3 Minuten). Nudeln sofort abschrecken, auf Schüsseln verteilen, mit dem Sud aufgießen und zügig servieren, da die Nudeln evtl. nachquellen und dann nicht mehr so lecker sind.

Bei Tisch wird dann individuell mit der Chili-Sojasauce abgeschmeckt. Hierfür sollte man Chilischoten verwenden, die nicht unter das Waffengesetz fallen, da sie mit gegessen werden sollten. Dafür Chilischoten in Scheibchen geschnitten mit Sojasauce übergießen und ein Weilchen stehen lassen.

Auch sehr lecker ist es, wenn man getrockente Algenbläter (Nori auf japanisch, Gim auf koreanisch) darüberbröselt.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gelöschter Nutzer

Vielen lieben Dank! LG Bernd

18.03.2013 19:31
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Bernd, die sind so gut wie nicht gesalzen. Da musst Du also nicht aufpassen. Liebe Grüße Tsunami

18.03.2013 19:15
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hej - ich gestehe, dass ich getrocknete Sardellen aus dem Asialaden noch nie probiert habe. Ich kenne nur die eingelegten aus dem Mittelmeerraum. Die sind bekanntermaßen sehr salzig. Ist das bei den getrockneten Asiatischen auch so, oder muss man da mit dem Salz nicht so aufpassen? Gruß Bernd

18.03.2013 19:13
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, in Korea ist es üblich, Kim Chi und andere Gemüsebeilagen zum Essen zu servieren. Links: eingelegte Sesamblätter, Mitte: Kim Chi, rechts: marinierte getrocknete Sardellen. Wenn Du mal in meinem Profil schaust, findest Du noch andere Beilagen (Zucchini, Bohnen, Gurke...) Beste Grüße Tsunami

23.02.2012 19:28
Antworten
Emmakugl2

Hallo! Was ist denn der Rest auf dem Bild? Isst man das dazu? Lg, Emma

23.02.2012 19:25
Antworten