Kürbisbrot


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.71
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 05.01.2010



Zutaten

für
500 g Mehl
1 Würfel Hefe
2 EL Milch, lauwarm
300 g Kürbisfleisch, geschält, geraspelt
80 g Zucker
100 g Butter, oder Margarine
1 Prise(n) Salz
½ Zitrone(n), abgeriebene Schale davon
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 25 Minuten
Mehl in eine Schüssel geben, in die Mitte eine Vertiefung drücken, die Hefe hineinbröseln, mit der lauwarmen Milch verrühren, mit etwas Mehl bestäuben, an einem warmen Ort abgedeckt ca 15 min. gehen lassen.
Kürbis, Butter, Zucker, Salz und Zitronenschale zusammen aufkochen, abkühlen lassen, bis es lauwarm ist, dann zum Teig geben und durchkneten. In einer Kastenform noch einmal 15 Min. gehen lassen dann bei 170 Grad 30-35 Min backen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

holunderbluete67

Hallo, bei mir wurden 20 kleine Brötchen daraus. Auch dem Besuch haben sie zur Kürbissuppe ausgezeichnet geschmeckt! Vielen Dank für das schöne Rezept. LG, holunderbluete67

01.11.2021 15:37
Antworten
KirstenMichi

Hallo,habe auch Hokkaido genommen allerdings nicht geschält,in Stücke geschnitten und gekocht.Danach gestampft und weiter nach Rezept verarbeitet.Traumhafte Farbe, leckeres saftiges Brot😋

18.10.2020 16:17
Antworten
angelika1m

Hallo, ich habe einen Hokkaido verwendet. Die Idee, die Kürbisraspel mit der Butter aufzukochen ist genial. Ich habe den Teig dennoch aufgehen lassen, kurz geknetet und nochmals 15 Minuten in der Kastenform ( 30iger Kuchenkastenform ) ruhen lassen. Das ist ein sehr lockeres Brot geworden mit einer tollen Farbe. LG, Angelika

15.09.2016 19:25
Antworten
manu13769

Hallo ! Das Brot ist wirklich megalecker und schnell gemacht. Gut finde ich ja, da es, trotz Hefe, nicht Stundenlang gehen muß ! Ich habe den Zuckeranteil etwas reduziert und das Brot war immer noch süß genug. Warm einfach nur lecker.... hm... Da ich ein Vollkornliebhaber bin, habe ich ein Brot mit Vollkornweizenmehl gebacken, dabei den Milchanteil verdoppelt und die Hälfte vom Zucker durch Süßstoff ersetzt ! Prima, gefällt mir noch besser vom Geschmack ! Fotos stelle ich die Tage dazu ein ! Lieben Dank für das super Rezept ! Manuela

03.09.2011 07:33
Antworten
beategisela

Das ist ein super Rezept. Man soll nicht glauben, was man aus einem Kürbis alles machen kann. Das Brot jedenfalls schmeckt wunderbar, leicht süß und echt saftig. Fantastisch!!

22.08.2011 17:06
Antworten
lulu71

Ich habe das Brot gebacken es ist sehr gut gelungen und schmeckt prima!! Durch den aufgekochten Kürbis hat es eine appetitliche Farbe und schmeckt schön saftig Lulu71

08.03.2010 09:04
Antworten