Auflauf
Fisch
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Nudeln
Pasta
Schnell
Sommer
einfach
kalorienarm
raffiniert oder preiswert
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Fischauflauf mit Bandnudeln

Schnelles Rezept für jeden Tag

Durchschnittliche Bewertung: 2.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 05.01.2010



Zutaten

für
300 g Bandnudeln
300 g Tomate(n)
500 g Rotbarschfilet(s) oder Seelachsfilet
3 EL Zitronensaft
1 Zwiebel(n)
1 EL Olivenöl
100 g Tomatenmark
250 ml Rotwein, trocken
250 ml Wasser
3 TL Speisestärke
1 EL Gemüsebrühe, gekörnte
Salz und Pfeffer, schwarzer
Knoblauchpulver
Fischgewürz
Basilikum

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Min. Gesamtzeit ca. 30 Min.
Die Bandnudeln in reichlich Salzwasser bissfest kochen, abgießen und abschrecken. Dann beiseite stellen.

Die Tomaten häuten und in Scheiben schneiden. Die Fischfilets waschen, trocken tupfen, mit Zitronensaft beträufeln und 10 Minuten ziehen lassen. Den Fisch nochmal mit Küchenpapier trocken tupfen und mit Fischgewürz bestreuen.

Eine Auflaufform fetten. Die Hälfte der Nudeln hinein geben, Die Tomaten darauf verteilen und mit Salz und Pfeffer würzen. Den Fisch auf die Nudeln legen und mit den restlichen Nudeln bedecken.

Die Zwiebel würfeln und in Öl anbraten. Das Tomatenmark dazu kurz mit anrösten. Mit Wein und Wasser ablöschen. Etwas kochen lassen und dann mit Salz, Pfeffer, Basilikum, Knoblauchpulver und Instantbrühe würzen. Die Speisestärke mit etwas Wasser anrühren und die Soße damit binden. Über die Zutaten in der Form gießen und den Auflauf im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad ca. 40 Minuten backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

walkerin

Haben den Auflauf gerade gegessen und waren nicht begeistert. Die Soße war uns durch den Wein zu dominant für den Fisch. Sollte ich den Auflauf nochmals machen werde ich auf jeden Fall den Rotwein weglassen und eine fruchtige, cremige Tomatensoße herstellen. Gruß Walkerin

20.04.2012 13:49
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, bei mir gab es heute Mittag diesen Fischauflauf mit Bandnudeln. Ich hatte noch 4 frische Champignons übrig, die habe ich unter die Tomaten gegeben, ansonsten habe ich mich an das Rezept gehalten. Optisch gibt er ja nicht so viel her, durch die Rotweinsauce wirkt er ziemlich dunkel. Aber sie macht den Auflauf sehr würzig und er hat doch gut geschmeckt. LG Maus_X

24.04.2010 18:04
Antworten