Vegetarisch
Vegan
Aufstrich
Dips
Gemüse
Grillen
Hauptspeise
Saucen
Sommer
Vorspeise
kalt
raffiniert oder preiswert
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Auberginencreme

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 05.01.2010



Zutaten

für
4 Aubergine(n)
1 große Zwiebel(n)
50 ml Öl, (Sonnenblumenöl)
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Wir grillen die Auberginen immer auf dem Holzkohlegrill, so schmecken sie einfach am besten.

Die Auberginen mit der Gabel ein paarmal einstechen. Sie können ruhig schon auf den Grill, wenn die Flamme noch recht hoch ist. Circa 20 Minuten auf dem Grill lassen, bis sie ganz weich sind und die Schale schon richtig angekokelt ist.

Danach der Länge nach aufschneiden, mit einem Löffel aushöhlen und das Fruchtfleisch in einem Sieb abtropfen lassen. Dann in eine Schüssel geben, mit dem Zauberstab pürieren und dabei das Öl einfließen lassen, so viel, bis es eine feine und cremige Masse ergibt.

Mit Salz und Pfeffer abschmecken, fein gehackte Zwiebeln untermischen und mit frischem Baguette einfach nur genießen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Tinchen37

Schmeckt prima! Beim nächsten Mal werde ich noch Kräuter und auch etwas Zitronensaft zugeben. Ich denke hier gibt es viele Varianten von. lg tinchen

30.10.2013 17:07
Antworten
engele23

Hallo, wow, ich bin die erste, die hier das Rezept bewerten darf. Dabei verstehe ich gar nicht, warum sich noch niemand hier geäußert hat. Ich kenne die Auberginencreme bereits. Allerdings mit Mayonaise das ganze. Da ich aber ein Fitnessfreak und stark auf die Ernährung achte, dacht ich mir, das kann man doch sicher auch ohne Mayonaise machen. So bin ich auf dieses Rezept gestoßen. Ich bin begeistert. Man merkt kaum einen Unterschied zur Auberginencreme mit Mayonaise. Schmeckt eigentlich genauso. Das einzige was ich jetzt noch hinzugefügt habe ist ein paar Spritzer Zitronensaft. Das gibt noch einen Pfiff der ganzen Paste. Auf Brot oder Baguette schmeckt es hervorragend. Danke, dass es das Rezept hier gibt. Lg Bianca

08.04.2010 19:01
Antworten