Butterkuchen der immer gelingt


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.6
 (226 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 07.11.2003 558 kcal



Zutaten

für
375 g Mehl (Weizenmehl)
1 Würfel Hefe, frische
50 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise(n) Salz
1 Ei(er)
200 ml Milch, lauwarme
50 g Butter, zerlassene, abgekühlte
150 g Butter, (gut gekühlt)
150 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
100 g Mandel(n), abgezogene, gehobelte

Nährwerte pro Portion

kcal
558
Eiweiß
10,42 g
Fett
29,58 g
Kohlenhydr.
62,36 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Das Mehl in eine Schüssel sieben.
Die Hefe in einem hohen Gefäß klein bröseln, den Zucker und das Vanillin-Zucker drüberstreuen und mit der warmen Milch übergießen und gut verrühren.(Zucker unbedingt auf die Hefe, damit die Hefe keinen Temperaturschock bekommt).
Das Salz sowie das Ei und die zerlassene Butter über das Mehl geben und anschließend die Hefe darüber gießen und alles mit einem Handrührgerät mit Knethaken zunächst auf niedrigster, dann auf höchster Stufe in etwa 5 Minuten zu einem Teig verarbeiten.
Der Teig sollte in der Rührschüssel einen Kloß um die Knethacken bilden.(ist der Teig noch ein wenig zu feucht etwas Mehl nachstreuen und gut unterarbeiten).
Den Teig anschließend zugedeckt an einem warmen Ort für ca. 15 Minuten gehen lassen. (Ich lasse den Teig im Backofen bei ca. 50°C mit Heißluft gehen.)
Danach den Teig per Hand ordentlich durchwirken und nochmals ca. 15 Minuten gehen lassen.
Währenddessen ein Backblech mit hoher Kante einfetten und den Teig auf dem Blech verteilen.
Anschließend den Teig nochmals abgedeckt gut gehen lassen.
Nun könnt ihr den Teig noch mal aus dem Ofen nehmen und in einem Abstand von ca. 5 cm Vertiefungen in den Teig drücken, am einfachsten geht das mit dem Daumen.
Die gekühlte Butter nun in Flöckchen in die Vertiefungen legen und gut mit Zucker bestreuen (Menge je nach Geschmack).
Anschließend die Mandeln und den Vanillin-Zucker gleichmäßig über den Teig und der Butter verteilen.
Das ganze muss dann nochmals so lange gehen lassen, bis sich der Teig sichtbar vergrößert hat. (Achtung, den Teig nicht mehr abdecken, da sonst die Butter an der Abdeckung kleben bleibt.)
Wenn sich der Teig sichtbar vergrößert hat alles für ca. 15 Minuten backen.
Ober/Unterhitze : 200-220 °C
Heißluft : 180-200 °C
Gas : Stufe 3-4
Den Kuchen auf dem Blech abkühlen lassen und dann in Portionsstücke schneiden.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Mogli_backt

Hallo! Super einfach, super fluffig, echt lecker! Danke fürs Rezept LG aus dem Schwarzwald

31.10.2022 15:00
Antworten
MrVarron

Moin, das Rezept ist super. Wenn man als Einsteiger erstmal durchgestiegen ist.... Da bei den Zutaten nirgends wo eine Begründung stand, wieso es einmal 50 und einmal 150g Zucker gibt, und es mir durch die Beschreibung auch nicht ganz klar wurde, hab ich das einfach Mal falsch Rum gemacht. Ich dachte mir "50g, so wenig Zucker kann doch nur oben drauf kommen" also hab ich 150g Zucker in den Teig gemacht und dann noch mehr als 50 obendrauf. Und ich wunder mich warum der nicht aufgeht haha. Jetzt schmeckt der fast wie schmalzkuchen

10.10.2022 22:04
Antworten
Hobbybäckerin2711

In der Zutatenliste sind die Zutaten ja nicht kunterbunt durcheinander aufgelistet, sondern von oben nach unten in der Reihenfolge ihrer Verwendung - ist eigentlich Standard bei Rezepten. Von daher kommen die 50 g Zucker, die oben stehen, natürlich in den Teig und die 150 g Zucker, die unten stehen, sind für den Belag.

19.10.2022 11:19
Antworten
mariellchen007

Dankeschön für das super Rezept 🤩ich bin begeistert so fluffig und lecker das war nicht das letzte Mal 😃

31.07.2022 19:26
Antworten
sandra1708

Hallöchen Ich habe den Butterkuchen heute das erste Mal gebacken. Was soll ich dazu sagen er ist sowas von meeeeeega lecker. Bei mir hat der Bäcker keine Chance mehr das ich einen Butterkuchen bei ihm kaufe. Wenn ich zehn Sterne vergeben könnte dann würde ich es tun.⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐ Das Rezept ist jetzt im meinem Ordner für Kuchen die Nummer eins. Vielen lieben Dank.

10.07.2022 13:50
Antworten
daggij

Herzlichen Dank für dieses superleckere und einfache Rezept. Wir haben es heute probiert und werden es für unser Richtfest backen. Danke!

29.05.2005 19:54
Antworten
sille23

Hallo, ich habe heute den Kuchen gebacken und muß sagen - er ist superlecker...... Da wird der Bäcker an mir kein Geld mehr verdienen. Schöne Grüße Sille23

19.02.2005 15:32
Antworten
fabrice

Einen Tag später Ich habe drei Butterkuchen gebacken, Dein Butterkuchen schmeckt auch noch am nächsten Tag frisch !!!!

15.11.2004 19:55
Antworten
fabrice

Von mir bekommst du für das Rezept ein,!!!! sehr gut!!!!! schmeckt wirlich nach Butterkuchen.Habe frische Hefe genommen,1/2 Würfel-20 gr. das reicht.

14.11.2004 17:08
Antworten
minanye

Hallo ich habe heute das rezept ausprobiert und ihn leider eine minute oder zwei zuviel drin gelassen. Sieht ziemlich braun aus und leider nicht goldgelb. Aber schmecken tuts trotzdem. Ich finde dieses Rezept wirklich einfach und wenn man sich an die voransgehenweise hält, gelingt er wirklich. Dabei bin ich keine expertin in sachen Hefe.

27.05.2004 18:41
Antworten