Fleisch
Gemüse
Hauptspeise
Rind
Nudeln
Italien
Europa
Pasta
Schwein
Schmoren
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Spaghetti Bolognese

ein Geheimrezept aus Sizilien!

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 7 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 04.01.2010 817 kcal



Zutaten

für
50 g Speck (Räucherspeck), durchwachsen
1 Möhre(n)
2 Stange/n Staudensellerie
1 m.-große Zwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch
2 EL Butter
300 g Hackfleisch, gemischt
1 kl. Dose/n Tomate(n), geschälte (400 g)
⅛ Liter Rotwein
¼ Liter Fleischbrühe oder Gemüsebrühe
¾ Tube/n Tomatenmark, 3fach konzentriert
Salz und Pfeffer
etwas Oregano, getrocknet
Zucker oder besser süßer Orangensaft
400 g Spaghetti
Salzwasser

Nährwerte pro Portion

kcal
817
Eiweiß
31,87 g
Fett
38,17 g
Kohlenhydr.
80,66 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den Speck in kleine Würfel schneiden. Die Möhre schälen, den Sellerie waschen und putzen. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen. Möhre, Sellerie, Zwiebel und Knoblauch klein würfeln.

In einem breiten Topf die Butter zerlassen. Wenn sie aufschäumt, den Speck und das Gemüse hineingeben und bei mittlerer Hitze 3 Minuten anschwitzen. Das Hackfleisch dazugeben und mit dem Kochlöffel zerteilen und unter Rühren krümelig und leicht braun braten.

Die Tomaten aus der Dose mit dem Saft unterheben und mit dem Kochlöffel zerdrücken. Den Wein und die Brühe dazugießen. Das Tomatenmark dazugeben. Mit Salz, Pfeffer, Oregano würzen. Einen Schuss Orangensaft oder 1 TL Zucker dazugeben (um die Säure des Weins auszugleichen). Die Sauce dann zugedeckt bei kleiner Hitze 60 Minuten köcheln lassen. Ab und zu umrühren.

Die Spaghetti in reichlich Salzwasser nach Packungsanweisung zubereiten. Zusammen mit der Soße servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Denelu

Hallo! Wir haben heute dein Rezept nachgekocht. Hat uns sehr gut geschmeckt, vielen Dank für das Rezept. Viele Grüsse, Denelu

21.04.2014 19:09
Antworten
dasernie

Kein außergewöhnliches Bologneserezept, aber dennoch eine sehr Leckere angelegenheit. Ich teile auch die Ansicht von Carbone bezüglich der Kochzeit. Schmeckt wirklich etwas runder dann. Außerdem nehme ich anteilmäßig mehr Hack, Fleisch muss sein :-P P.S. bins gerade wieder am zubereiten!

18.03.2012 16:07
Antworten
Carbone

Noch besser mit Olivenöl und anstelle des Zuckers bzw. Orangensaft min. 1 1/2 St. auf kleiner Flamme köcheln , das reduziert die Säure auch und schmeckt im ganzen noch angenehmer ;-)

12.09.2010 18:56
Antworten