Crunchy Chicken Salad


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Geflügelsalat aus Nordamerika, lecker auf oder mit Brot

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 04.01.2010



Zutaten

für
300 g Huhn, gekocht, in Würfel geschnitten
100 g Staudensellerie, gewürfelt
50 g Frühlingszwiebel(n), in Röllchen geschnitten
100 g Cranberries, getrocknet
½ Apfel, geschält und gewürfelt
100 g Cashewnüsse
200 g Miracel Whip
Zucker
Sahne, oder Milch

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Zutaten mischen.
Miracle Whip mit Zucker und etwas Sahne oder Milch ein wenig verflüssigen, über den "Salat" geben und gut vermischen.
Mindestens eine Stunde durchziehen lassen.

Dazu reicht man am besten Baguette.
Schmeckt auch am nächsten Tag noch prima.

Tipp:
Ich benutze manchmal eine Mischung aus 150 g Mayonnaise und eine Packung Salatfix angerührt mit 6 EL Sahne als Dressing. Huhn ist oft ein Rest von Brathühnchen vom Vortag.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

bigsugarmom

Wow!!! Ich habe gerade den Salat zubereitet. Schmeckt jetzt schon prima. Wie wird der schmecken, wenn alles durchgezogen ist. Ich kann es mit Sicherheit nicht abwarten und muss öfters naschen. Ich hoffe nur, es bleibt noch genug für heute Abend übrig. Warum habe ich nicht die doppelte Menge gemacht? LG Bigsugarmom

11.03.2016 10:22
Antworten
ichstartedurch2013

Suuuuuuper leeeeeecker!!!!! Die Zusammenstellung der Zutaten ergibt ein fantastisches Ergebnis.

04.04.2015 15:35
Antworten
weiwel

Sehr leckere Geflügelsalatvariante. Habe noch ein kleines Glas Selleriesalat zugegeben und die Cashews durch Walnusskerne ersetzt. Vom Miracle habe ich nur knapp die Hälfte genommen und durch Joghurt ersetzt. Das gibts bei uns nun öfter. Kam super an bei einer 85er Feier. Danke fürs Rezept. LG weiwel

22.08.2012 10:59
Antworten
Gelöschter Nutzer

Auch von mir ein: sehr lecker! Ich habe das Rezept inzwischen als Resteverwertung vom Brathuhn entdeckt und sogar jemanden, der keine Staudensellerie mag, bekehren können. Für das Dressing verwende ich aber nur 150g Mayonnaise und 50g Joghurt, dadurch wird es etwas frischer. Grüße Richensa

24.04.2012 14:54
Antworten
brians-mom

Sehr sehr leckeres Essen! Ich habe es als Vorspeise gemacht, aber wenn mehr davon da gewesen wäre, dann hätten wir das sicher auch zum Hauptgang gemacht! Also das wird es in Zukunft öfters gebeb. Hatte es schon am Abend vorher zu bereitet. Anstatt des Staudenselerie habe ich das Grün vom Knollenselerie genommen. Anstatt der Hühnchen hab ich Pute genommen (da im Hauptgang schon Hühnchen war). Habe die Soße aus Milch, Senf, Essig und Gewürzen gemacht. Wirklich sehr sehr lecker!! Nur zu empfehelen!

26.09.2010 22:35
Antworten