Lyoner-Nudelauflauf


Rezept speichern  Speichern

schnelles preiswertes Gericht aus dem Saarland

Durchschnittliche Bewertung: 4.12
 (23 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 04.01.2010



Zutaten

für
400 g Spiralnudeln
1 Ring/e Fleischwurst, (Lyoner)
1 Zwiebel(n)
1 Stange/n Lauch
3 Tomate(n)
1 EL Butter
1 EL Tomatenmark
125 ml Gemüsebrühe
4 Ei(er)
200 ml Sahne
100 g Emmentaler, gerieben
Salz und Pfeffer
Paprikapulver

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 5 Minuten
Die Nudeln in reichlich Salzwasser bissfest kochen, abgießen und abschrecken, dann beiseite stellen.

Die Lyoner pellen und in halbe Scheiben schneiden. Zwiebeln und Lauch in Ringe schneiden und alles zusammen in einer Pfanne in etwas Butter anschwitzen. Tomatenmark unterrühren und kurz mitrösten, dann mit der Brühe ablöschen. Die Sauce mit Salz, Pfeffer und Paprika abschmecken.

Eine Auflaufform einfetten, eine Lage Nudeln hineingeben, darauf eine Lage Lyoner-Gemisch verteilen, darauf in Scheiben geschnittene Tomaten legen und so weiter schichten, bis alles aufgebraucht ist. Die Eier mit der Sahne verquirlen und darüber gießen, alles mit geriebenem Käse bestreuen und im Backofen bei 200 Grad in 30 Minuten goldbraun überbacken.

Dazu schmeckt selbst gemachter Rote-Bete-Salat.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ankleima

Der Auflauf war sehr lecker. Um ein paar Kalorien einzusparen, habe ich Kondensmilch 10% anstatt Sahne verwendet. LG ankleima

09.07.2020 16:08
Antworten
chefin69

Hallo..kleine Frage: wann kommen die 3 Tomaten rein? Lg

13.01.2020 12:05
Antworten
Chefkoch_Heidi

Ich nehme an, die werden einfach mit eingeschichtet. Ich habe das jetzt so im Rezept ergänzt. Liebe Grüße Heidi Chefkoch.de, Team Rezeptbearbeitung

13.01.2020 12:46
Antworten
NatJo

Sehr lecker - prima um Lyonerwurst zu verarbeiten oder als Reste zu verwerten. Geht auch mit veggie-Lyonerwurst. Habe beide Varianten gemacht, da wir auch Vegetarier in der Familie haben. Alle mochten beide Aufläufe. Vielen Dank für das tolle Rezept!

30.12.2019 17:49
Antworten
corsa985

Gut vorzubereiten. Kochsahne verwendet und etwas mehr Brühe. Gemüsereste verwertet. Hat uns gut geschmeckt.

28.07.2019 12:40
Antworten
dbartel

Hallo, über dieses Rezept haben sich unsere Enkelkinder gestern sehr gefreut und mächtig reingehauen. Kleine Variation: Penne, kein Lauch, Schmand anstatt Sahne und Belagreste von der Vortagspizza (Mais, rote Paprika) mit verwertet. Hat uns allen sehr gut geschmeckt! LG, Dieter

10.02.2014 16:12
Antworten
CherAndi

Hallo, ein gutes Rezept um Nudelreste zu verwerten. Habe es heute genutzt, aber die Tomaten dabei vergessen, was aber nicht wirklich gestört hatte. Die Gemüsebrühe habe ich durch fette Brühe ersetzt und gewürzt habe ich mit Salz, Pfeffer und etwas Chili. Das wird es so sicher bald wieder geben! Danke für die gute Anregung! Meine Bilder dazu sind bereits unterwegs. Liebe Grüße! Andi

06.12.2012 18:24
Antworten
Dolly30

Hallo Sunny Ein schönes Rezept - für meine Kinder genau das richtige habe nur, weil weder mein Mann noch meine Tochter Käse mag, stattdessen einfach Schmand als "Haube" obendrauf gegeben. Ein paar Kräuter und eine halbe Paprikaschote (war noch übrig vom Vortag) mitunter gemogelt. Es hat allen richtig gut geschmeckt danke für den Rezeptvorschlag, so schön simpel...genau das richtige für Mittags und einer Meute hungriger Kinder LG Dolly

08.11.2011 12:37
Antworten
Sina-Finesse

ich hab es für meine eltern und mein bruder gekocht; alle waren davon begeistert. es ist ein super rezept und schmeckt eindfach köstlich

13.08.2011 00:05
Antworten
Vollmond1

Kann gar nicht verstehen das es noch niemand kommentiert hat! Es riecht super lecker und es hat auch so geschmeckt! Es geht sehr schnell, also ein super Gericht für Berufstätige! Danke schön! Vollmond1

04.05.2011 15:53
Antworten