Currysauce zu Currywurst


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

ergibt etwa 500 ml Sauce

Durchschnittliche Bewertung: 4.74
 (889 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

5 Min. simpel 04.01.2010 958 kcal



Zutaten

für
500 ml Cola
6 EL Apfelmus
2 EL Currypulver, scharf
1 TL Tabasco
2 EL Worcestersauce
2 TL Limettensaft
400 ml Tomatenketchup
1 Prise(n) Salz

Nährwerte pro Portion

kcal
958
Eiweiß
13,13 g
Fett
4,54 g
Kohlenhydr.
210,98 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Cola auf 100 ml einkochen. Dann die restlichen Zutaten hinzufügen, mit Salz abschmecken und noch einmal leicht aufkochen lassen. Schon ist eine feurige, aber sehr schmackhafte Sauce fertig.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ellen-franz

Ganz leckere Sauce, habe auch statt normale Cola das Sirup genommen. Eine Kappe plus eine Kappe Wasser. Geht schneller und schmeckt genauso gut. Auf dem Geburtstag gemacht, Würstchen gegrillt, Sauce und Currypulver drüber und Pommes dazu. Gäste haben gefre..... Volle Punktzahl.

30.09.2022 14:52
Antworten
Ufo62

Zum Thema Portionsgröße: Nach meiner Erfahrung rechnet man pro Wurst 60ml - 80ml.

13.09.2022 15:02
Antworten
Marc82

Megalecker... bei größeren Mengen würde ich die eingekochte Cola mit Cola-Sirup ersetzen... funktioniert genauso gut, wie auch jemand schon in den Kommentaren geschrieben hat... 5⭐

03.09.2022 20:57
Antworten
Juister_Meeresrauschen

Wie lange ist die Soße haltbar?

10.08.2022 15:29
Antworten
SchliDDa

Hallo Zusammen, wie viele Würste rechnet ihr pro 1 Portion? Ich muss ca. 30 Leute auf einer Party verköstigen. Danke!

03.08.2022 09:31
Antworten
Noreia07

Die idee mit Cola in der Sauce fand ich ziemlich interessant.Habe es gestern mal probiert aber leider ohne Tabasco und Apfelmus.Was mich wieder gestört hat.Die Sauce war viel zu sauer!!! Da ist mir bei einem anderen Rezept auch aufgefallen.Woran kann das liegen? Würde der Apfelmus das saure noch entschärfen? Weil sonst kommt die Sauce schon ziemlich Richtung Imbiss Currysauce.

05.08.2010 18:59
Antworten
jessie255

Guten Morgen Noreia, bin zwar keine Fachfrau, aber ich denke mal, dass die Säure vom Apfelmus etwas neutralisiert wird und gleichzeitig ein angenehm fruchtiger Geschmack hinzukommt. Das nächste Mal also unbedingt mit Apfelmus probieren. Ich kann es nur empfehlen!

07.08.2010 09:09
Antworten
sukeyhamburg17

Hallo Noreia, bin durch Zufall auf dieses Rezept gestossen... Ja, die Saeure... Bei dem Rezept hier wuerde ich das Apfelmus wirklich mit hinein geben und den Ketchup durch Tomatenmark (ca. 8-10 EL), welches etwas angeschwitzt wurde, ersetzen. Einen bestimmten Saeurekick kann natuerlich auch die Limette noch auserdem geben. Versuchs doch mal mit nur einem TL Saft und probier einmal. Wenn die Sauce noch einen 2. TL vertraegt, ok., sonst so lassen. Die Idee mit dem Zwiebelpulver ist auch sehr gut. Hoffe, ich konnte dir ein bisschen helfen. Liebe Gruesse Susan, Pittsburgh, PA, USA

31.08.2010 21:10
Antworten
dreckie

Ja das Apfelmus ist Pflicht! War auch erst sehr verwundert über die Mischung aber es schmeckt wunderbar! Und ich bin schon sehr kritisch mit dem was ich in meinem Topf zaubere ;)

08.03.2015 18:00
Antworten
Regina151961

na,wenn du Zutaten weglässt,schmeckt es halt anders und du kannst nicht beurteilen,wie es richtig schmecken würde.

12.02.2016 13:38
Antworten