Hähnchenlebergulasch


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Fergese tiranase

Durchschnittliche Bewertung: 3.83
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 03.01.2010



Zutaten

für
500 g Hähnchenleber(n) oder Geflügelfleisch
3 kleine Schalotte(n)
2 Knoblauchzehe(n)
3 kleine Tomate(n)
1 Becher Brunch
1 Bund Petersilie, gehackt
3 EL Chiliöl zum Braten
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Zuerst die Hähnchenleber in einer Pfanne braten, die Schalotten in kleine Würfel schneiden und dazugeben. Nachdem die Schalotten ein bisschen angebraten sind, die Tomaten auch kleine Würfel schneiden und dazugeben.

Etwa 2 - 3 Minuten zusammen köcheln lassen und dann den Becher Brunch unterrühren. Die Knoblauchzehen klein schneiden und mit Salz, Pfeffer und 100 ml Wasser ebenfalls einrühren. Bei geringer Hitze köcheln lassen.

Nach ungefähr 15 Minuten ist das Hähnchenlebergulasch fertig. Die Petersilie kurz vor dem Servieren dazugeben. Dieses Gericht schmeckt auch mit Hähnchen- oder Putenfleisch anstelle der Leber.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

labrafuchs

Ich habe es schon 2x gekocht. Das erste Mal ohne Chili-Öl, da ich keines hatte. Diesmal mit Chili-Öl und 3 EL sind zu viel. Durch die Schärfe rückte der Lebergeschmack in den Hintergrund. Nächstes Mal wieder mit normalem Öl. Ich finde es ohne Chili mega lecker!

20.12.2020 18:25
Antworten
Alethea

Ich liebe Hähnchenlebergulasch. Tolles Rezept, wirklich sehr lecker. Habe statt Brunch Schmand genommen, da ich es gerad im Haus hatte und frische Champignons dabei geschnippelt. Serviert dann mit Reis. ein Träumchen

18.11.2017 22:57
Antworten
Manjola

Danke für deine bewertung.

15.01.2010 19:01
Antworten
jüsial

Hatte leider kein Chiliöl, habe Sonnenblumenöl verwendet. Dafür etwas Chilipulver mit rein getan. Dazu gabs Kartoffelbrei. Alle fandens lecker!

12.01.2010 11:35
Antworten