Bewertung
(2) Ø3,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 03.01.2010
gespeichert: 56 (0)*
gedruckt: 610 (6)*
verschickt: 4 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 30.06.2009
183 Beiträge (ø0,05/Tag)

Zutaten

200 g Lachs, geräucherter oder frisches Filet
2 kleine Lauchzwiebel(n)
Limette(n)
2 TL Ingwer, püriert
1 TL Ingwerpulver
  Salz
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Frischen Lachs waschen und trocken tupfen, Gräten, dunkle Stellen und Hautreste entfernen. Alternativ kann Räucherlachs verwendet werden.

Die Lauchzwiebel und den Lachs in kleine Stücke schneiden. Eine Limette auspressen.

Ca. 8 TL Limettensaft (nach Geschmack mehr), Ingwerpüree und Ingwerpulver zu dem Lachs und den Lauchzwiebeln geben und alles verrühren. Wird frischer Lachs verwendet, diesen etwas salzen und eventuell etwas mehr Limettensaft dazu geben. Räucherlachs nicht salzen, das Sushi wird sonst zu salzig.

Den fertigen Salat ca. ½ Stunde ziehen lassen (der Fisch wird dann heller).

Kann in Hoso-Maki (die kleinen Rollen) eingerollt werden oder als Füllung für Gunkan-Maki (Nigiri mit Noriblatt umhüllt) verwendet werden. Für den Reis und die Herstellung der Makis siehe Sushi-Reis Grundrezepte.

Kurz vor dem Servieren noch mal mit ein paar Tropfen Limettensaft beträufeln. Wird die zweite Limette nicht wegen des Saftes benötigt, kann sie als Deko verwendet werden.