Kinderpommes aus dem Backofen


Rezept speichern  Speichern

Selbst gemachte Backofen-Frites, kindgerecht, fettarm und sehr lecker, tageskindererprobt

Durchschnittliche Bewertung: 4.57
 (127 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. simpel 03.01.2010 269 kcal



Zutaten

für
1 kg Kartoffel(n), große
2 TL Paprikapulver, edelsüß
½ TL Salz
½ TL Kräuter, gemischte, getrocknet
Knoblauchpulver
3 EL Öl, geschmacksneutrales

Nährwerte pro Portion

kcal
269
Eiweiß
5,66 g
Fett
7,41 g
Kohlenhydr.
42,94 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Kartoffeln schälen und in Stäbchen schneiden. Dazu erst die Kartoffeln in Scheiben schneiden und diese dann aufeinandergelegt pommesähnlich zuschneiden. In Wasser legen (kann so auch schon einige Zeit vorher vorbereitet werden).

Vor dem eigentlichen Zubereiten gut abtropfen lassen und mit Küchenpapier trocken tupfen.

Die Kartoffeln in eine Schüssel füllen und mit Paprikapulver, Knoblauchpulver, Salz, Kräutern und Öl gut vermischen. Das geht am besten mit den Händen. Anschließend auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben.

Im vorgeheizten Backofen bei 200°C ca. 35 Min. backen. Dann den Ofen auf 220°C hoch schalten und die Pommes noch 10 Min. bräunen lassen. Mit Salz abschmecken und servieren.

Tipp: Ich gebe meist noch Zucchiniwürfel mit aufs Backblech, damit meine Tageskinder auch gleich noch eine Gemüsebeilage haben. Die Pommes sind ihr absolutes Lieblingsessen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

djc2012

super super lecker. haben es genau nach Rezept zubereitet... nächstes mal werd ich weniger Öl nehmen und etwas weniger Paprika. Leider sind sie trotz Heißluft und Kochlöffel in der Tür nicht knusprig geworden, aber der Geschmack war einmalig gut :)

14.07.2020 13:38
Antworten
joachims

Immer wieder klasse. Wer holt da noch fertige Pommes aus der TK. Wichtig zu beachten sind a) dass die Pommes recht dick geschnitten sind, da sie in ihrer Konsistenz ca. 40% bis 50% verlieren, also schrumpfen, und b) dass wann während der Backzeit alle 5 Min. die Ofentür kurz öffnet um die Feuchtigkeit rauszulassen. Beim Würzen ist alles erlaubt was schmeckt, in jedem Fall am Schluss ausreichend salzen. Ich habe am Ende für meine dicken (belgischen) Pommes 45 min. bei 210°C Umluft genommen. Hat gepasst. Dazu gab's panierte Nackenschnitzel vom Metzger und Salat (Eisberg, Radieschen, Gurke).

18.11.2019 10:55
Antworten
karlottadieter

Die besten Pommes aller Zeiten. Nur mit Öl auf das Backblech und im Nachhinein würzen.

04.09.2019 17:07
Antworten
Pinunskel

Kartoffelsorte? Fest-/Mehligkochend?

17.03.2019 07:52
Antworten
Schlauerlauer

Total lecker gewesen die Pommes👍 Die Kiddies waren begeistert. Die Würzmischung ist echt der Hammer. Ich habe die Kartoffelstücke auch in eine Tüte getan und durchgemengt. Ich wollte noch eine Anmerkung loswerden, es sagten ein paar Köche, dass die Fritten nicht kross waren. Wenn du die Kartoffeln geschnitten hast, wässer sie gut, am besten mindestens 20 Minute im Wasserbad . Da verlieren sie die Stärke und werden total kross . Danach gut trockentupfen . Ich brauchte so noch nicht einmal den Backofen höher stellen auf 220 Grad👍

06.12.2018 18:59
Antworten
Liony

Hallo, tolle Alternative zu gekauften Pommes. Super lecker und einfach zu machen !! LG Liony

05.02.2010 12:05
Antworten
Koelkast

Vielleicht einfach noch ein bisschen länger grillen, dann werden sie knusprig und braun... Beweisfotos folgen...;) LG Koelkast

08.01.2010 12:41
Antworten
lmo

Danke für dieses leckere Rezept! Sie waren bei uns zwar nicht so knusprig wie "echte" Pommes, aber durch das Gewürz trotz allem sehr lecker! Fotos folgen.

07.01.2010 16:44
Antworten
Koelkast

Hi Scharly, danke für den Tipp.... das ist eine gute Idee... allerdings ist das Matschen mit den Fingerchen ja gerade bei Kindern sehr beliebt... und sie dürfen dann halt auch ab und an ein bisschen mit anfassen...*ggg* LG Koelkast

05.01.2010 06:49
Antworten
Gelöschter Nutzer

So mach ich Backofenkartoffelsticklies auch sehr gern .... kleiner Tipp: die Pommes zusammen mit dem Öl und den Gewürzen in einen Gefrierbeutel geben und diesen "durchkneten": hält die Finger sauber und geruchsfrei und die Stifte werden rundherum mit dem Gewürzöl mariniert!!! Das überschüssige Öl verbleibt dann in der Tüte! LG scharly

04.01.2010 21:26
Antworten