Auflauf
Beilage
Geflügel
Gemüse
Hauptspeise
Kartoffel
raffiniert oder preiswert
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Hühnerfilet mit Käse-Karotten-Kruste und Kartoffelgratin

Durchschnittliche Bewertung: 4.08
bei 11 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

50 Min. pfiffig 24.07.2001



Zutaten

für

Für den Gratin:

750 g Kartoffel(n)
Salz und Pfeffer
Muskat, gerieben
75 g Käse (Landkäse, z. B. Landana), geriebener
150 g Schlagsahne (Schlagobers)

Für das Fleisch:

200 g Karotte(n)
125 g Käse (Landkäse, z. B. Landana), geriebener
4 Hähnchenbrustfilet(s) oder Hühnerfilets, à etwa 125 g
2 EL Mehl
2 EL Öl
8 Scheibe/n Frühstücksspeck

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Kartoffeln schälen, waschen und in dünne Scheiben hobeln. In eine feuerfeste Form schichten und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. 75 g Käse darüberstreuen. Schlagobers zugießen.

Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C / Gas: Stufe 3) etwa 50 Min. backen.

Karotten raspeln und mit restlichem Käse mischen.

Fleisch waschen, trockentupfen und in Mehl wenden. Im heißen Öl von jeder Seite ca. 2 Min. anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. In eine feuerfeste Form legen. Karotten-Landana-Raspeln auf die Filets streuen. Je 2 Scheiben Speck darauflegen.

Im Backofen gemeinsam mit dem Gratin 15 - 20 Min. überbacken. Zusammen mit Kartoffelgratin anrichten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

denchen

Sehr lecker! Und das Kartoffelgratin schmeckt auch zu andern Gerichten super. LG denchen

01.11.2009 21:37
Antworten
mauseline79

Was ist "Landana" und "Schlagobers"? Klingt ansonsten richtig lecker.... *hungerhab

10.02.2009 10:51
Antworten
Barflys

Landana ist ein Käse ähnlich wie Gouda und Schlagobers ist süße Sahne.

02.11.2009 07:07
Antworten
KerstinB

Hallo Barflys, heute (ähm gestern) habe ich dieses Essen gemacht ... in einer Mega-Portion ... 1,5 kg Hühnchenfilet, 1 kg Karotten und 2,5 kg Kartoffeln. Beim Gratin habe ich eine Mischung aus 2 Bechern Schmand, 1 Becher Sahne und 0,5 l Milch sowie einer Packung Knoblauchfrischkäse genommen. Ist alles schön angedickt ;-) Möhren werde ich beim nächsten Mal noch etwas mehr nehmen. Sie sind super angekommen, da noch leicht knackig. Ich hatte sie grob geraspelt. Da ich Angst hatte, dass die Brüstchen etwas trocken werden, habe ich einen Minischuß Rotwein in die Fleischpfanne gegeben. Wirklich mini. Dickes Lob, die Hühnerfilets waren superzart und weich und sehr aromatisch. Ich hatte das Essen die letzte halbe Stunde zum Warmhalten auf 70° stehen .. nichts ausgetrocknet. Das wird auf jeden Fall wiederholt. DANKE und LG Kerstin

29.08.2007 01:53
Antworten
fantasy

Ein tolles Rezept! So einfache und preisgünstige Zutaten, die aber in dieser Kombination ganz schön was her machen! Als wir schon gegessen hatten, merkte ich leider erst, das ich den Speck vergessen hatte :-(....Na ja....das nächste Mal dann.... LG Yvonne

04.12.2006 09:07
Antworten
Inselkiwi

Ich habe es heute gekocht und es war sehr lecker! Um die Kartoffeln in dünne Scheiben zu bekommen, habe ich aus Not einen Käsehobel benutzt, aber so waren sie alle sehr dünn. Und sehr lecker. Der Schinken gibt ordentlich Geschmack an das Hähnchenfleisch ab. Das koche ich bestimmt nochmal wieder.

11.04.2006 15:01
Antworten
markus96

Sehr gutes Rezept, wir haben es noch um eine Mango-Curry-Sauce erweitert. Es klingt schwieriger, als es ist. Ihr müsst es einfach ausprobieren. Grüße, Markus

29.12.2005 11:16
Antworten
Marlena

Ein ganz tolles Rezept, hat klasse geschmeckt. Grüßle M.

14.12.2004 15:49
Antworten
nicky_knows

puh. des klingt aber recht schwierig... wahrscheinlich nix für anfänger... dabei klingts echt oberlecker!!!

04.04.2004 14:16
Antworten
horsch

schnell zubereitet, schmeckt besonders lecker, ich habe es ohne Speck gemacht.

23.12.2001 19:36
Antworten