Gemüse
Hauptspeise
Rind
Italien
Europa
Saucen
Schmoren

Rezept speichern  Speichern

Rinderragout zu Pasta

weihnachtlich - sinnlich

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 29.12.2009



Zutaten

für
600 g Rindfleisch
200 g Zwiebel(n)
200 g Karotte(n)
200 g Staudensellerie
1 Dose Tomate(n), stückige
200 ml Rotwein, trockener
400 ml Brühe
3 EL Tomatenmark
1 TL Honig
2 cm Zimt, (von einer Zimtstange)
1 Lorbeerblatt
3 Gewürznelke(n)
1 Handvoll Basilikum, frische Blättchen
2 Zweig/e Rosmarin
2 Knoblauchzehe(n)
Salz und Pfeffer
Olivenöl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Das Rindfleisch in kleine Stücke schneiden. Die Zwiebeln schälen, halbieren und längs in Spalten schneiden. Karotten und Stangensellerie putzen und klein schneiden.

Olivenöl in einem Topf erhitzen und das Fleisch darin scharf anbraten. Die Zwiebeln kurz mitbraten und Gemüse, Tomaten, Lorbeerblatt, ein Stückchen Zimt, Nelken und Rosmarin dazugeben. Rotwein und Brühe angießen, alles gut vermischen und zum Kochen bringen. Dann Tomatenmark und Honig unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mindestens 45 Minuten köcheln lassen (die Zubereitung ist auch im Schnellkochtopf möglich, dann dauert es nur 15-20 Minuten, je nach Größe der Fleischstücke).

Nach Ende der Garzeit Nelken, Zimtstange und Lorbeerblatt herausfischen und das gehackte Basilikum und den durchgepressten Knoblauch dazugeben. Nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken und zu Nudeln servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

danisky

Wirklich ganz hervorragend! Wir haben das Rezept ausprobiert und waren ob des weihnachtlich-leckeren Geschmacks begeistert. Auch genau richtig zu kalten ungemütlichen Herbsttagen.

28.09.2012 19:39
Antworten