Kartoffelstampf mit Rosenkohl


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

passt u.a. prima als Beilage zu herzhaften Wildgerichten

Durchschnittliche Bewertung: 3.92
 (10 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 23.12.2009 204 kcal



Zutaten

für
300 g Rosenkohl
300 g Kartoffel(n), mehlig kochen
3 EL Butter
Salz und Pfeffer
Muskat

Nährwerte pro Portion

kcal
204
Eiweiß
3,89 g
Fett
15,82 g
Kohlenhydr.
11,43 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Rosenkohl waschen, putzen, Strunk über Kreuz einschneiden. Einige Röschen beiseite legen. Rest in Salzwasser in ca. zehn Minuten garen, abschrecken, abtropfen lassen. Anschließend in Scheiben schneiden. Vom restlichen Rosenkohl die Blättchen zupfen und in Salzwasser eine Minute blanchieren, kalt abschrecken und abtropfen lassen.

Kartoffeln waschen, schälen, vierteln und in Salzwasser in ca. 15 Minuten garen. Abgießen, ausdämpfen lassen, unter Zugabe von der Butter mit einem Kartoffelstampfer grob stampfen. Rosenkohlscheiben unterheben, mit Salz, Pfeffer und frisch geriebener Muskatnuss abschmecken. Mit den Blättchen garniert servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Superkoch-kathimaus

Ich habe alles sehr gründlich püriert weil bei uns ein Baby mitisst, schmeckt phantastisch und wird es wieder geben, Vielen Dank für das Rezept, LG Kathi

21.01.2020 20:20
Antworten
Hobbykoch-Bine68

Sehr lecker und genau richtig für Rosenkohl-Möger :o) Danke für das Rezept und liebe Grüsse, Bine

12.11.2019 16:23
Antworten
pralinchen

Hallo, ich habe diesen Kartoffelpüree/- stampf heute zubereitet. Allerdings habe ich ein paar Kartoffeln mehr genommen. LG Pralinchen

08.01.2019 14:27
Antworten
Andy38

Hallo, vielen Dank für das leckere Rezept. Hab es schon einige Male gekocht, aber immer vergessen zu bewerten. Von mir gibts 5 *. Meine Kids essen nämlich auch keinen Rosenkohl, aber in dieser Variante schon. LG Andy38

23.02.2016 08:13
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, wir hatten heute diese leckere Beilage. Meine Teenies mögen eigentlich keinen Rosenkohl , aber so untergemischt hat es ihnen sehr gut geschmeckt. Eine Variante, die ich sicherlich noch öfter machen werde. LG Tough

05.02.2011 20:13
Antworten
Titlis2912

Hallo ars-vivendi, hatte ja versprochen das Rezept nach zu kochen. Heute gab es dein Kartoffelstampf mit Rosenkohl und Bratwust. Wir waren richtig begeistert wie gut es geschmeckt hat. Mal was anderes, wenn der Rosenkohl gleich im Kartoffelstampf mit drin ist. Von mir gibt es ein PERFEKT. LG Bärbel

14.11.2010 12:20
Antworten
ars_vivendi

Nachtrag: Der Kartoffelstampf mit Rosenkohl passt auch prima zu Bratwürsten mit Zwiebelsauce (siehe Foto).

03.02.2010 18:27
Antworten