Mini - Christstollen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Konfekt für die Adventzeit, für 28 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. normal 22.12.2009 3645 kcal



Zutaten

für
155 g Rosinen
50 g Orangeat, sehr klein gehackt
½ Zitrone(n), Saft und abgeriebene Schale davon, oder Citroback
60 g Mandel(n)
2 EL Rum
250 g Mehl
1 Pck. Trockenhefe
1 EL Zucker, für den Vorteig
6 EL Milch
30 g Zucker
125 g Butter, für den Teig
75 g Butter, zum Bestreichen
Puderzucker, zum Bestäuben

Nährwerte pro Portion

kcal
3645
Eiweiß
49,93 g
Fett
205,13 g
Kohlenhydr.
383,06 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Gesamtzeit ca. 12 Stunden 45 Minuten
Rosinen, Orangeat, Saft und Schale der Zitrone und Mandeln im Rum über Nacht einweichen.

Für den Vorteig das Mehl in eine Schüssel geben, eine Mulde in die Mitte drücken. Trockenhefe hineinstreuen, Zucker und lauwarme Milch dazu geben und leicht verrühren. Auf dem Rand den restlichen Zucker und Butterflöckchen verteilen. Zugedeckt an einem warmen Ort 15 Min. gehen lassen. Anschließend alles gut miteinander verkneten. Eingeweichte Früchte mit den Händen unterkneten. Zugedeckt weitere 30 Minuten gehen lassen.
Aus dem Teig kleine Stollen formen, jede Oberfläche 2 bis 3 mal leicht einritzen, auf ein Blech mit Backpapier legen und wieder 15 Minuten gehen lassen.
Bei 200-225°C 12 – 14 Minuten backen. 75 g Butter schmelzen und direkt nach dem Backen die Stollen damit bestreichen, mit Puderzucker bestäuben. Vorgang wiederholen.

Gut verschlossen aufbewahren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

nudelnamsamstag

Oh...ich sehe gerade...zum 4.Mal! Die Zeit vergeht zu schnell

19.11.2018 15:07
Antworten
nudelnamsamstag

Und ich habe die jetzt auch zum dritten Mal in Vorbereitung auf den ersten Advent gemacht.... ich glaube den erleben sie hat nicht mehr.... Echt lecker.

19.11.2018 15:05
Antworten
nudelnamsamstag

Habe die Mini-Christstollen heute zum dritten Mal in Vorbereitung auf ersten Advent gebacken. Sehr lecker. habe noch Trockenpflaumen und Belegkirschen dazu gegeben.

26.11.2017 13:08
Antworten
hulde

Hallo, hab gerade deine Plätzchen gebacken, auch wenn Weihnachten noch nicht in Sicht ist

30.04.2016 11:48
Antworten
Kochtruffel

Hallo Tiennie Klar, das ist kein Problem, wie bei normalem Stollen auch, wenn nicht, wie bei uns, immer eine Naschkatze drangeht ;-) Liebe Truffelgrüße

24.11.2015 23:40
Antworten
Tiennie

Hallo heute habe ich dein Rezept auch mal nach gebacken, genau so wie es da steht. Meine Familie und ich waren begeistert. Die werden auf jeden Fall nochmal gebacken. Meinst du, man kann sie eine Zeit lang in einer Blechdose aufbewahren?

24.11.2015 14:23
Antworten
hendsch

Jau, da kann man ja schön rum-probieren (kleines Wortspiel, hihi ;o). Ich habe anstatt dem Rum Cognac genommen und das mit Rum-Aroma aromatisiert. Lecker!

27.11.2012 17:05
Antworten
Kochtruffel

Die sind ganz hervorragend geworden mit dem Bittermandelöl. Außerdem hatte ich keinen Rum mehr und statt dessen Cointreau (Orangenlikör) genommen. Das ist noch mal einen Tuck besser. LG

27.11.2012 15:45
Antworten
Kochtruffel

Hallo Hendsch Lieben Dank für deinen Kommentar und die Bewertung. Das mit dem Bittermandelöl werde ich sofort ausprobieren. Eine tolle Idee. Liebe Truffelgrüße

25.11.2012 23:29
Antworten
hendsch

Schönes Rezept! Gestern nachgebacken. Hab aber zusätzlich noch gleiche Menge Zitronat dazugenommen und die halbe Buttermenge durch Schweineschmalz ersetzt. LECKER! Außerdem die "Einweichmischung" mit etwas Bittermandelöl angereichert. Gibt eine leichte Marzipannote.

25.11.2012 10:54
Antworten