Gemüse
Vorspeise
Hauptspeise
Backen
Vegetarisch
warm
Party
Snack
Tarte
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Quiche mit karamellisierten Zwiebeln und Gorgonzola

warm oder kalt ein Genuss

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 21.12.2009 3337 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

225 g Mehl
100 g Butter, kalt
1 Ei(er)
1 EL Mineralwasser
½ TL Salz

Für die Füllung:

500 g Zwiebel(n), geschält
2 EL Zucker
200 g Gorgonzola
200 g Crème fraîche
2 Ei(er)
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
3337
Eiweiß
94,84 g
Fett
221,24 g
Kohlenhydr.
233,76 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Alle Zutaten für den Teig miteinander verkneten und ca. 1/2 Stunde lang im Kühlschrank kalt stellen.

In der Zwischenzeit die Zwiebeln würfeln und in etwas Öl anschwitzen. Wenn sie glasig sind und beginnen braun zu werden, die Hitze etwas reduzieren und die 2 El Zucker über die Zwiebeln geben. Alles gut durchrühren und ca. 5 Minuten lang ziehen lassen, bis der Zucker sich verflüssigt und sich um die Zwiebeln legt. Vorsicht, der Zucker verbrennt leicht. Dann die Zwiebeln herausnehmen und abkühlen lassen.

Den Gorgonzola so klein wie möglich würfeln und in einer Schüssel mit Creme Fraiche und den 2 Eiern verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Es darf ruhig würzig sein, (nicht versalzen) denn das bildet einen tollen Kontrast zu den süßen Zwiebeln.

Die abgekühlten Zwiebeln unter die Ei-Masse rühren.
Den Teig ausrollen, in einer Tarte- oder einer 26-er Springform verteilen, sodass ein ca. 2 cm hoher Rand entsteht. Mehrmals mit einer Gabel einstechen, damit im Ofen keine Luftblasen entstehen. Die Masse auf dem Teig verteilen und bei 200°C Ober/Unterhitze, auf der mittleren Schiene (je nach Ofen) ca. 40-50 Minuten lang backen, bis die Quiche goldbraun ist.

Dazu passt z.B. ein frischer Salat.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

CatSea

Sehr leckere Variante. Ich habe aus der Not heraus fertigen Blätterteig genommen. Wenn man die Form vorher Fettet geht das auch ganz gut. Der Quiche ist sehr lecker, auch wenn der Blätterteig geschmacklich nicht optimal dazu gepasst hat. Ich habe Gorgonzola "Dolce" genommen, da mir der Kräftige normalerweise zu intensiv ist. Aber beim Backen geht das Aroma zurück, so dass ich beim nächsten Mal hierfür den pikanten nehmen werde. Erstaunlich wie süß die Zwiebeln durch etwas Zucker werden. Vielen Dank für dieses schöne Rezept.

19.07.2018 13:42
Antworten
Drönbüttel

Hey, so etwas leckeres. Mein Mann hält nichts von Quiche aber er ist begeistert! Nie mehr Zwiebelkuchen, nur noch diese Quiche. Danke !

07.10.2017 19:08
Antworten
Gelöschter Nutzer

Vielleicht noch was zu den Gorgonzola-Sorten: Wenn man die Quiche zum 1. Mal macht, würde ich dir Sorte "dolce" also "mild" empfehlen. Dann ist der Gorgonzola-Geschmack nicht sehr dominant. (Bei uns mochten das auch Gorgonzola-Skeptiker) Wem das an Gorgonzola-Geschmack nicht reicht kann natürlich auch den herberen "pikante" nehmen ;-).

10.02.2010 10:48
Antworten